26.02.2013 17:21
Bewerten
 (0)

Dax tiefrot – Italienisches Patt drückt Kurse

Die wahlbedingte, politische Patt-Situtation in Italien sorgt am Dienstag für heftige Abschläge an den Europäischen Aktienmärkten.
Die Furcht vor einem Revival der europäischen Schuldenkrise ist zurück. Zwar kann das Mitte-Links-Bündnis unter Pier Luigi Bersani die Mehrheit im Abgeordnetenhaus sicherstellen, jedoch besitzt das Lager um Silvio Berlusconi die Mehrheit an Sitzen im Senat und damit erhebliches Blockadepotential. Die Quittung für den nun drohenden Stillstand in Sachen Reform- und Konsolidierungspolitik der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone servieren die europäischen Aktienmärkte per Sinkflug. Der Dax gibt derzeit 1,3 Prozent auf 7.630 Punkte ab. Der EuroStoxx präsentiert bei 2.585 Zählern ein Minus von 2,5 Prozent.

Positive Konjunkturnachrichten kommen dagegen aus den Vereinigten Staaten. Frische Februar-Daten zum Verbrauchervertrauen wie auch die Januar-Zahlen zu den Verkäufen neuer Häuser fallen wesentlich besser aus als zuvor erwartet. Zudem bekräftigt Fed-Chef Ben Bernanke in einer Rede nochmal die lockere Geldpolitik der US-Notenbank, deren Vorteile die Risiken mehr als kompensieren. In der Folge können sich die US-Indizes, zumindest vorläufig, von ihren herben Verlusten zum Wochenauftakt erholen. Bei 13.854 Punkten liegt der Dow derzeit 0,5 Prozent vorne.

Autor: Gregor Kuhn, IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX unter 10.000 Punkten -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Immobilienpreise steigen 2016 um bis zu vier Prozent. HUGO BOSS halbiert Gewinn. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen. Infineon muss bei Umsatzprognose leicht zurückrudern. Apple-Chef geht ins Fernsehen: "Riesige Überreaktion" der Wall Street.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?