27.12.2012 16:41
Bewerten
(0)

Dax visiert die Marke von 7700 Punkten an

DRUCKEN
Unter dünnen Handelsumsätzen präsentiert sich der Deutsche Leitindex im Tagesverlauf fest und liegt aktuell mit 7649 Punkten 0,5 Prozent im Plus.
Viele Anleger scheinen sich in den Weihnachtsferien zu befinden und somit findet der Handel an den Kapitalmärkten in gemäßigtem Tempo und unter niedrigem Volumen statt. Das alles überlagernde Thema ist, wie schon seit mehreren Handelstagen, die Frage, ob die amerikanischen Parteien im Haushaltsstreit zu einer Einigung gelangen werden oder die Fiskalklippe doch Wirklichkeit wird.

Positive Konjunkturdaten kommen vom amerikanischen Arbeitsmarkt. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe lagen bei einem Wert von 350.000 Anträgen. Experten hatten mit 360.000 Erstanträgen gerechnet. Die Europäische Gemeinschaftswährung zeigt sich ebenfalls stabil. Aktuell kostet ein Euro 1,3261 US-Dollar und kann somit knapp 0,3 Prozent zulegen. Rückenwind erhält der Euro von einem gestiegenen Verbrauchervertrauen in Frankreich sowie einer positiv verlaufenen Auktion italienischer Staatsanleihen.

Die größten Gewinner im Dax sind die Bankentitel. Die Papiere der Deutschen Bank und der Commerzbank verteuern sich ein knappes Prozent.

Autor: Tobias Reichert, Analyst IG

Die Analysten von IG informieren zweimal täglich zeitnah über die aktuelle Entwicklung und deren Hintergründe an den Kapitalmärkten.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Rocket Internet-Aktie fällt: Daten zu HelloFresh-IPO enttäuschen -- Desolate Lage von Air Berlin schlimmer als gedacht -- Toshiba mit Gewinnwarnung -- BMW, Infineon, Alno im Fokus

London steht vor erstem großen russischen Börsengang seit 2014. JOST Werke-Aktien auf Rekordstand. Philips steigert im dritten Quartal Gewinn dank guter Geschäfte in China. Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an. Bürger in Norditalien stimmen für mehr Autonomie.

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
BASFBASF11
Nordex AGA0D655