15.02.2013 12:46
Bewerten
(0)

INDEX-MONITOR: Telefonica Deutschland vor TecDax-Aufstieg - Dax ohne Änderung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein weiterer Börsenneuling wird im März voraussichtlich die HDax-Familie bereichern. Nachdem der Versicherer Talanx im Dezember in den MDAX (MDAX) aufgenommen wurde, dürfte in Kürze Telefonica Deutschland in den TecDax (TecDAX) aufsteigen. Im Leitindex Dax (DAX) hingegen ist nach Ansicht von Index-Experten keine Änderung zu erwarten. Der Arbeitskreis kommt am 5. März zur Beratung zusammen, die Deutsche Börse entscheidet am selben Abend noch über anstehende Index-Aufstiege und -Abstiege. Umgesetzt werden die Beschlüsse zum 18. März.

 

    Index-Expertin Silke Schlünsen von Close Brothers Seydler und Uwe Streich von der LBBW sehen die Aufnahme des viertgrößten Mobilfunkanbieters Deutschlands in den Technologie-Index als gesichert an. Die Tochter der hochverschuldeten spanischen Telefonica mit ihrer Marke O2 hätte laut Streich eigentlich schon Ende Dezember in den TecDax kommen können. Allerdings war der Börsengang am 30. Oktober dafür ein paar Tage zu spät gewesen, denn vor einer Index-Aufnahme müssen die Aktien von Börsenneulingen mindestens 30 Tage gehandelt worden sein.

 

    Daher wird auch dem Neuling LEG Immobilien der Aufstieg in den MDax noch eine Weile verwehrt bleiben. Die Erstnotierung des Immobilienunternehmens war am 1. Februar, so dass auch für LEG die Zahl der Handelstage bis zur Index-Entscheidung noch nicht ausreicht, um von der Deutschen Börse berücksichtigt zu werden.

 

    Für den Aufstieg von Telefonica Deutschland erwarten die beiden Index-Experten, dass das Papier des einstigen Top-Solarunternehmens Solarworld (SolarWorld) aus dem TecDax herausgenommen wird. Sie begründen dies mit den dramatischen Kursverlusten der Aktie. Xing und PSI sehen sie ebenfalls als gefährdet an. Sollten sie tatsächlich den Technologie-Index verlassen müssen, sind ihrer Einschätzung nach der Windpark-Entwickler PNE Wind und das Software-Unternehmen Nemetschek die Favoriten für eine Aufnahme.

 

    Vom MDax in den SDax dürften zudem die Aktien des Verkehrstechnikkonzerns Vossloh wechseln, stimmen Streich und Schlünsen auch überein. Aufsteigen dürften dafür die Titel des Industrie- und Autozulieferers Norma Group . Eine Aufstiegschance haben ihrer Ansicht nach auch die Aktien des Keramikherstellers Villeroy & Boch (VilleroyBoch vz), falls beim Kommunalversorger MVV (MVV Energie) der Börsenumsatz weiter sinken sollte. "Das ist aber keine Kann- und keine Muss-Bestimmung", betont Streich, denn in den kleineren Indizes gelten so genannte weichere Kriterien. Die Deutsche Börse hat somit eine Wahl./ck/fat/rum

 

Nachrichten zu Telefónica Deutschland AG (02)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Telefónica Deutschland AG (02)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2017Telefónica Deutschland buyCitigroup Corp.
28.07.2017Telefónica Deutschland VerkaufenDZ BANK
27.07.2017Telefónica Deutschland Equal weightBarclays Capital
27.07.2017Telefónica Deutschland UnderweightMorgan Stanley
27.07.2017Telefónica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2017Telefónica Deutschland buyCitigroup Corp.
26.07.2017Telefónica Deutschland buyUBS AG
26.07.2017Telefónica Deutschland buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.07.2017Telefónica Deutschland buyCommerzbank AG
25.07.2017Telefónica Deutschland buyCitigroup Corp.
27.07.2017Telefónica Deutschland Equal weightBarclays Capital
26.07.2017Telefónica Deutschland Equal weightBarclays Capital
07.07.2017Telefónica Deutschland Equal weightBarclays Capital
31.05.2017Telefónica Deutschland NeutralBNP PARIBAS
09.05.2017Telefónica Deutschland Equal weightBarclays Capital
28.07.2017Telefónica Deutschland VerkaufenDZ BANK
27.07.2017Telefónica Deutschland UnderweightMorgan Stanley
27.07.2017Telefónica Deutschland SellGoldman Sachs Group Inc.
26.07.2017Telefónica Deutschland Sellequinet AG
25.07.2017Telefónica Deutschland Sellequinet AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Telefónica Deutschland AG (02) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlusten ins Wochenende -- US-Börsen schließen wenig verändert -- adidas verdoppelt Gewinnprognose -- Linde bestätigt Jahresziel -- Intel, Credit Suisse, BNP Paribas im Fokus

US-Wirtschaft wächst im 2. Quartal in etwa wie erwartet. ExxonMobil kann Gewinn fast verdoppeln. Inflation in Japan stabilisiert sich auf niedrigem Niveau weiter. Siltronic steigert Gewinn deutlich - Erhöhte Prognose bekräftigt. Santander verdient wie erwartet deutlich mehr. Nemetschek bleibt beim Ergebnisausblick vorsichtig.

Top-Rankings

KW 30: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
adidas AGA1EWWW
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Porsche Holding SE VzPAH003
BASFBASF11
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99