12.05.2012 09:49

Senden

INTERVIEW: Bauernverband zu sinkenden Milchpreisen - Nachfrage ankurbeln


    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Einzelhandel senkt die Preise für Milchprodukte, Landwirte fürchten daher sinkende Erlöse - der Bauernverband warnt allerdings vor Panikmache. Vielmehr sollten Ideen gesucht werden, um den Milchabsatz zu steigern und dadurch stabile Preise zu garantieren. Das sagte Hans-Jürgen Seufferlein, Geschäftsführer des Verbandes der bayerischen Milcherzeuger und Milchreferent des Bayerischen Bauernverbandes, der Nachrichtenagentur dpa: "Wir wollen die Nachfrage ankurbeln - sowohl im Binnenmarkt als auch im EU-Ausland." Die jetzige Preissenkungs-Runde der Lebensmittelhändler ist laut Verband mit einer Zunahme der weltweiten Milchproduktion um zwei Prozent im Jahr 2011 zu begründen. Zugleich stagnierte die Nachfrage./fzk/DP/zb

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen