12.05.2012 09:49
Bewerten
 (0)

INTERVIEW: Bauernverband zu sinkenden Milchpreisen - Nachfrage ankurbeln

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Einzelhandel senkt die Preise für Milchprodukte, Landwirte fürchten daher sinkende Erlöse - der Bauernverband warnt allerdings vor Panikmache. Vielmehr sollten Ideen gesucht werden, um den Milchabsatz zu steigern und dadurch stabile Preise zu garantieren. Das sagte Hans-Jürgen Seufferlein, Geschäftsführer des Verbandes der bayerischen Milcherzeuger und Milchreferent des Bayerischen Bauernverbandes, der Nachrichtenagentur dpa: "Wir wollen die Nachfrage ankurbeln - sowohl im Binnenmarkt als auch im EU-Ausland." Die jetzige Preissenkungs-Runde der Lebensmittelhändler ist laut Verband mit einer Zunahme der weltweiten Milchproduktion um zwei Prozent im Jahr 2011 zu begründen. Zugleich stagnierte die Nachfrage./fzk/DP/zb

 

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Dow mit Verlusten erwartet -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Kommunale RWE-Aktionäre rechnen mit Dividendenkürzung -- VW im Fokus

Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Allianz will offenbar um Londoner City Airport mitbieten. Euro steigt wieder über 1,12 Dollar. Ölpreise geben etwas nach. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?