04.02.2013 17:14
Bewerten
 (0)

IPO: Deutsche Telekom prüft britischen Mobilfunk-Börsengang

    BONN/LONDON (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom prüft bei ihrer britischen Mobilfunkbeteiligung EE (Everyting Everywhere) unter anderem die Möglichkeit eines Börsengangs - eine Entscheidung darüber ist allerdings noch nicht gefallen. "Der Ausgang der strategischen Überprüfung ist offen. Ein Börsengang ist eine Option", sagte ein Sprecher des Bonner Konzerns am Montag auf Anfrage der dpa. Die Deutsche Telekom habe bereits Anfang Dezember mitgeteilt, dass sie zusammen mit France Telecom eine strategische Überprüfung bei dem Gemeinschaftsunternehmen EE plane. Es gebe noch kein Ergebnis.

 

    Einem Pressebericht vom Wochenende zufolge sollen sich die Pläne der Deutschen Telekom und France Telecom für einen Börsengang ihrer gemeinsamen Tochter EE konkretisieren. Die britische "Sunday Times" berichtete unter Berufung auf Branchen- und Bankenkreise, dass beide Konzerne kurz davor stehen sollen, die Konsortialbanken für das geplante IPO zu benennen. Das IPO-Volumen solle 10 Milliarden britische Pfund (11,5 Mrd Euro) betragen. Beide Konzerne würden sich von je 25 Prozent an EE trennen. Der Gang an die Londoner Aktienbörse könnte im September erfolgen, schrieb die Zeitung. Der Sprecher der Deutschen Telekom wollte den Zeitungsbericht nicht kommentieren./vd/DP/jha

 

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2016Deutsche Telekom buySociété Générale Group S.A. (SG)
23.05.2016Deutsche Telekom market-performBernstein Research
23.05.2016Deutsche Telekom buyGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2016Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
20.05.2016Deutsche Telekom overweightBarclays Capital
24.05.2016Deutsche Telekom buySociété Générale Group S.A. (SG)
23.05.2016Deutsche Telekom buyGoldman Sachs Group Inc.
20.05.2016Deutsche Telekom overweightBarclays Capital
19.05.2016Deutsche Telekom kaufenGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2016Deutsche Telekom kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.05.2016Deutsche Telekom market-performBernstein Research
20.05.2016Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
18.05.2016Deutsche Telekom neutralMorgan Stanley
04.05.2016Deutsche Telekom HaltenBankhaus Lampe KG
04.05.2016Deutsche Telekom Neutralequinet AG
06.08.2015Deutsche Telekom VerkaufenBankhaus Lampe KG
05.06.2015Deutsche Telekom VerkaufenBankhaus Lampe KG
07.05.2015Deutsche Telekom Reduceequinet AG
05.03.2015Deutsche Telekom VerkaufenBankhaus Lampe KG
26.02.2015Deutsche Telekom Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX weiter in der Gewinnzone -- Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien -- Allianz denkt über Aktienrückkauf nach -- Brent-Rohöl über 50 Dollar --Infineon, Allianz im Fokus

BMW-Chef will Vorstand umbauen. Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Dollar ein. CTS Eventim wächst dank steigender Ticketverkäufe. Thyssenkrupp bekräftigt - Aufzugssparte bleibt Kerngeschäft. GM muss 2,16 Millionen Autos zurückrufen. Smartphone-Probleme bremsen Lenovo. Chiphersteller Infineon erwartet weiteres Wachstum in Asien.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?