27.12.2012 15:16
Bewerten
 (0)

Top oder Flop? Die Börsengänge des Jahres 2012

IPOs des Jahres
In diesem Jahr haben einige Unternehmen den Sprung aufs Börsenparkett gewagt. Nicht alle mit Erfolg. Dabei sind nicht nur große Namen wie Facebook an den Erwartungen des Finanzmarktes gescheitert.
Die Börsengänge des Jahres 2012

 

Platz 11: Manchester United

Der englische Fußballverein Manchester United ging im August in New York an die Börse, allerdings nicht mit dem gehofften Erfolg. Klub und Eigentümer hatten auf einen Ausgabepreis von 20 Dollar spekuliert, mussten jedoch Abstriche machen um Käufer zu locken. Der Ausgabepreis lag somit bei 14 Dollar und der Kurs verblieb nach Handelsstart auf diesem Niveau. Mit 233,2 Millionen Dollar nahm der Sportverein rund 100 Millionen Dollar weniger ein als erhofft.

Bildquellen: lev radin / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- Zalando-Aktie startet bei 24,10 Euro -- adidas will bis zu 1,5 Milliarden Euro an Aktionäre ausschütten -- Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag

Deutsche Post dreht an der Portoschraube. Französische Staatsbank verkauft Orange-Aktien. Autozulieferer Hella bereitet wohl Börsengang vor. Britische Finanzaufsicht untersucht Bilanz von Tesco. Bei RWE drohen Streiks wegen Kampf um Gehälter. SAP: Betriebsbedingte Kündigungen sind 'Ultima Ratio'.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen: