29.12.2012 10:37
Bewerten
 (0)

IT-Dienstleister GFT: Südeuropäer kommen 'Blue Card'-Bewerbern zuvor

    STUTTGART (dpa-AFX) - Der IT-Dienstleister GFT hat von der neuen "Blue Card" bisher noch keinen Gebrauch gemacht - und stattdessen auf Fachkräfte aus Südeuropa gesetzt. "Wir haben viele Bewerber aus Spanien oder Griechenland", sagte GFT-Chef Ulrich Dietz der Nachrichtenagentur dpa. "Die können ja hier arbeiten ohne "Blue Card" und einfach herziehen."

 

    Mit der Neuregelung, die im August in Kraft getreten ist, können Bewerber aus Ländern außerhalb der EU ab einer bestimmten Einkommensgrenze leichter einen Job in Deutschland antreten. Die Karte berechtigt allerdings nur zu einem zeitlich begrenzten Aufenthalt. Eine unbefristete Niederlassungserlaubnis gibt es, wenn der Betroffene auch nach drei Jahren noch einen Job hat. Mit guten Deutschkenntnissen wird sie ein Jahr früher erteilt./lan/DP/zb

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu GFT Technologies AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.07.2013GFT Technologies kaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.04.2013GFT Technologies kaufenWarburg Research
27.02.2013GFT Technologies kaufenequinet AG
14.06.2011GFT Technologies kaufenEuro am Sonntag
21.04.2011GFT Technologies kaufenDer Aktionärsbrief
12.07.2013GFT Technologies kaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.04.2013GFT Technologies kaufenWarburg Research
27.02.2013GFT Technologies kaufenequinet AG
14.06.2011GFT Technologies kaufenEuro am Sonntag
21.04.2011GFT Technologies kaufenDer Aktionärsbrief
21.09.2007GFT Technologies haltenDer Aktionärsbrief
18.01.2007GFT Technologies haltenSES Research
03.11.2006GFT Technologies haltenSES Research
14.08.2006GFT Technologies haltenSES Research
04.08.2006GFT Technologies haltenSES Research
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GFT Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dementi - Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen gibt keine klaren Hinweise auf frühere Zinserhöhung -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär. Russischer Hilfskonvoi überquert ukrainische Grenze.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen