16.01.2013 23:06
Bewerten
 (4)

IWF gibt weitere Hilfstranche für Portugal frei

800 Millionen Euro
Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat erwartungsgemäß seinen Anteil an der nächsten Hilfszahlung für das hoch verschuldete Euroland Portugal freigegeben.
Der globale Krisenhelfer werde gut 0,8 Milliarden Euro nach Lissabon überweisen, hieß es am Mittwoch nach der Sitzung des Exekutivrates in Washington. Die Zahlung ist Teil einer rund 2,5 Milliarden Euro schweren Tranche des insgesamt 78 Milliarden Euro schweren Rettungsprogramms, das die Troika aus EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und IWF zur Verfügung stellen will. Die Freigabe der neuesten Tranche war bereits im vergangenen November in Aussicht gestellt worden.

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Philip Lange / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen