26.03.2013 20:50
Bewerten
 (5)

IWF sieht stabiles Finanzsystem in Italien - aber weiter Risiken

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Italien ein stabiles Finanzsystem bescheinigt. Zugleich sieht es aber weiterhin Risiken für die Banken durch die anhaltende Rezession. Der Finanzsektor habe sich angesichts der ernsten und andauernden Rezession im Land sowie der Eurokrise als "bemerkenswert widerstandsfähig" erwiesen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten IWF-Einschätzung. Das Bankensystem insgesamt verfüge über eine "starke" Kapitalposition.

    Einschränkend heißt es jedoch weiter, dass das Finanzsystem trotz Stabilisierung nicht vor Gefahren sicher sei. So spiegele sich die Rezession in einer Verschlechterung der Kreditqualität und einer geringeren Ertragslage der Banken wider. Banken im Besitz einer großen Menge von Staatsanleihen seien weiter von Verlusten bedroht. "Die Krise in Europa ist nicht vorbei", warnt der IWF.

    Die jüngste Einschätzung war mit besonderer Aufmerksamkeit erwartet worden. Die politische Lage in Italien bleibt nach den Parlamentswahlen ohne klare Mehrheiten weiterhin unübersichtlich. Am Markt halten sich hartnäckig Gerüchte über eine bevorstehende Abstufung der Kreditwürdigkeit durch die Ratingagentur Moody's./ch/DP/jsl

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Wall Street dreht ins Plus -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit -- Lufthansa-Aktie: Zika-Virus und unsichere Weltwirtschaft belasten -- TUI, Henkel im Fokus

Deutsche Bank erwägt wohl miliardenschweren Anleihenrückkauf - Aktie steigt. Daimler ruft 840.000 Wagen wegen Airbags in den USA zurück. Weidmann: EZB wird wegen Öl wohl Inflationsprognose senken. Sparkurs hilft Coca-Cola-Gewinn auf die Sprünge. Aktieninstituts-Chefin: Einbruch beim DAX kein Grund zur Panik. Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?