01.04.2013 09:04
Bewerten
 (34)

Erweiterte Version der finanzen.net iPad App

In eigener Sache
Ab jetzt ist die finanzen.net iPad App auch als Profi-Version im Appstore von Apple erhältlich.
Die App enthält für den einmaligen Preis von 7,99 Euro folgende zusätzliche Features:

- Verknüpfung mit der finanzen.net Website Watchlist/Depot
- größere und bessere Charts mit Zoom-Funktion
- verbessertes und umfangreicheres News-Angebot
- deutlich erweitertes Kurs- und Stammdaten-Angebot
- den „Heute im Fokus“-Bericht
- Kursziele und Chartsignale für Aktien
- alle Börsenplätze für Aktien
- optimierte Suchfunktion
- Top-Flop-Listen für Indizes
- Dedizierte Bereiche für Fonds, Zertifikate, Rohstoffe, Devisen, Zinsen und Anleihen
- verbesserte Usability
- optimiert für Retina-Displays

Hier geht’s zum Download der finanzen.net Pro iPad App
Hier geht’s zum Download der kostenfreien Basis iPad App

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow schließt im Plus -- Tsipras will Übergangsfinanzierung -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?