08.11.2012 09:17
Bewerten
 (1)

Industrie sieht Wirtschaftlichkeit der Energiewende in Gefahr

    BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Industrie befürchtet, dass die Kosten der Energiewende aus dem Ruder laufen. "Die Wirtschaftlichkeit der Energiewende ist bereits jetzt akut gefährdet", sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Hans-Peter Keitel, am Donnerstag in Berlin. "Energiepolitische Flickschusterei treibt die Kosten in die Höhe, verunsichert Investoren, lässt Bürgerinnen und Bürger am Sinn der Unternehmung zweifeln." Auf einem Kongress legte der BDI eine Untersuchung zur Energiewende aus Industriesicht vor. Danach erfordert der Komplettumbau des Energiesystems bis 2030 allein im Stromsektor Investitionen von mehr als 350 Milliarden Euro./wn/DP/fbr

 

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Asiens Börsen abermals rot -- Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor -- Apple und Cisco geben Kooperation bekannt -- Android im Fokus

Fresenius ersetzt RWE im Eurostoxx 50. Konkurrenz für Netflix? - Apple denkt über eigene TV-Inhalte nach. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Ölpreise geben hohe Gewinne teilweise ab. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?