09.11.2012 12:35
Bewerten
 (0)

Industrieproduktion in Griechenland bricht weg

   Von Alkman Granitsas

   ATHEN--Nach einem kleinen Hoffnungszeichen in August ist die griechische Industrieproduktion im September weggebrochen. Nach den Daten der Statistikbehörde fiel der Ausstoß gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,3 Prozent, nach einem Plus von 2,5 Prozent im August. In den ersten neun Monaten des Jahres schrumpfte die Produktion um 4,5 Prozent. Auf den Betrieben lasten im fünften Jahr der Krise die anhaltenden Einsparungen der öffentlichen Hand und die zusammengebrochene Inlandsnachfrage.

   Derweil müssen die Griechen für das tägliche Leben tiefer in die Tasche greifen. Im Oktober beschleunigte sich die Jahresinflation auf 1,6 Prozent, nachdem sie im September noch bei 0,9 Prozent gelegen hatte. Vor allem höhere Kosten im Bereich Wohnen trieben die Teuerung. Von September zu Oktober legten die Lebenshaltungskosten um 0,8 Prozent zu.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/chg/sgs

   (END) Dow Jones Newswires

   November 09, 2012 06:04 ET (11:04 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 04 AM EST 11-09-12

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen