Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

23.01.2013 11:48

Senden
INFINEON-AKTIE IM BLICK

Infineon nach Hochstufung und Konkurrenz-Zahlen fest

Infineon Technologies zu myNews hinzufügen Was ist das?


Eine positive Studie der Commerzbank hat den Aktien von Infineon am Mittwoch spürbar Auftrieb gegeben.

Hinzu kamen teils überraschend starke Quartalszahlen von US-Technologieschwergewichten , die europaweit für eine gute Stimmung im Sektor sorgten.

    Aktien des Unternehmens zählten zu den Spitzenwerten im DAX. Der Technologiewerte-Sektor war europaweit der zweitstärkste im Stoxx Europe 600 mit plus 1,00 Prozent.

     Commerzbank-Analyst Thomas Becker hob das Infineon Technologies-Papier von "Add" auf "Buy" und das Kursziel von 6,00 auf 8,50 Euro. Die Infineon-Aktie sollte von einer Erholung der Einkaufsmanager-Indizes sowie einem Neuaufbau von Lagerbeständen profitieren, schrieb er in einer Studie zum deutschen Technologie-, Medien- und Telekomsektor. Sie zähle daher weiter zu seinen "Top Long Ideas" mit einem Aufwärtspotenzial von mindestens 15 Prozent.

  Becker rät vor diesem Hintergrund dazu, aus SAP in Infineon umzuschichten. Der Ausblick des US-Konkurrenten Texas Instruments, der im ersten Quartal von einem Umsatzrückgang ausgehe, spiele derweil keine Rolle für den deutschen Halbleiterhersteller, so der Experte. Der US-Chiphersteller hatte am Vorabend vor einer schwachen Nachfrage gewarnt. Umsatzseitig hatte der Infineon-Konkurrent die Konsensprognose für das vierte Quartal hingegen moderat übertroffen.

     Die Stimmung für Technologietitel wie Infineon wurde dagegen vor allem von den starken Quartalszahlen des Computer-Konzerns IBM gestützt. Google sorgte ebenfalls für eine positive Überraschung. Ein sehr gut gelaufenes Software-Geschäft half dem IT-Konzern durch wirtschaftlich unsichere Zeiten. Im vergangenen Jahr steigerte "Big Blue" seinen Gewinn unterm Strich um um 5 Prozent. Dadurch konnte IBM auch einen konzernweiten Umsatzrückgang um 2 Prozent verdauen. Die florierende Online-Werbung ließ zudem bei Google die Kassen klingeln. Im vergangenen Jahr stieg der Gewinn des Konzerns um zehn Prozent und auch der Umsatz legte zu. Beide Aktien waren daraufhin im nachbörslichen US-Handel um rund fünf Prozent gestiegen.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Infineon

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon Technologies AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.04.14Infineon Technologies HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
15.04.14Infineon Technologies overweightJP Morgan Chase & Co.
14.04.14Infineon Technologies market-performBernstein Research
14.04.14Infineon Technologies buyUBS AG
11.04.14Infineon Technologies HoldDeutsche Bank AG
15.04.14Infineon Technologies overweightJP Morgan Chase & Co.
14.04.14Infineon Technologies buyUBS AG
10.04.14Infineon Technologies addCommerzbank AG
07.04.14Infineon Technologies OutperformBNP PARIBAS
04.04.14Infineon Technologies overweightBarclays Capital
23.04.14Infineon Technologies HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.04.14Infineon Technologies market-performBernstein Research
11.04.14Infineon Technologies HoldDeutsche Bank AG
10.04.14Infineon Technologies HaltenIndependent Research GmbH
09.04.14Infineon Technologies Equal-WeightMorgan Stanley
08.04.14Infineon Technologies UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
27.01.14Infineon Technologies verkaufenBankhaus Lampe KG
09.05.13Infineon Technologies verkaufenBankhaus Lampe KG
02.05.13Infineon Technologies verkaufenS&P Equity Research
18.03.13Infineon Technologies verkaufenCheuvreux SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen