13.07.2012 17:37
Bewerten
 (10)

'Ratings werden missbraucht'

Insider packt aus: 'Ratings werden missbraucht' | Nachricht | finanzen.net
Insider packt aus

Die großen Ratingagenturen stehen vor allem in Europa immer wieder in der Kritik. Nun packte ein ehemaliger Abteilungsleiter der Ratingagentur S&P in einem Fernsehinterview aus.

Dieses knapp siebenminütige Fernsehinterview dürfte in den Chefetagen der mächtigen Rating-Agenturen eingeschlagen sein wie eine Bombe: Mit David Jacob wagte sich ein Insider vor die Kamera und gab Einblicke in eine sonst verschlossene Branche. "Ratings werden missbraucht, sie beinhalten nicht alle Risiken", sagte der ehemalige Abteilungsleiter beim Marktführer Standard & Poor's auf dem US-Wirtschaftssender Bloomberg TV.

    "Das größte Problem, dem wir gegenüberstehen, sind fehlende Standards", erläuterte Jacob, der nach Angaben des Senders im Dezember gefeuert worden war. "Wenn man sagt, etwas ist "Triple-A" und drei verschiedene Leute meinen etwas anderes damit, dann führt das zu Fehlverhalten." Das "Dreifach-A" ist die beste Bonitätsnote, die die führenden Agenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch vergeben. Jacob monierte, dass die Anbieter unterschiedliche Kriterien anlegten.

    "Man endet damit, dass die Ratings eingekauft werden", warnte Jacob. "Es fühlt sich nicht richtig an, wenn jemand seine Ratingagentur danach aussuchen kann, dass er einfacher an ein Rating herankommt." Typischerweise zahlen Unternehmen und Länder dafür, dass ihre Kreditwürdigkeit geprüft und benotet wird. Zwar habe es Fortschritte dabei gegeben, sich unabhängiger von den Auftraggebern zu machen, und es gebe gute Analysten. "Ich möchte aber sehr klar sein: Ratingnoten sind ein Geschäft. Marktanteile sind wichtig."

    Besonders die Abstufung ganzer Länder in Europa hatte zu wachsender Kritik an den Rating-Agenturen geführt. Ihnen wird zudem vorgeworfen, die Finanzkrise des Jahres 2008 verpennt zu haben. "Sie haben vielfach eine schlechte Reputation, weil die Leute sagen, sie verursachen das eigentliche Problem." Große Investmentfirmen wie BlackRock oder Pimpco könnten sich ihr eigenes Bild machen, sagte Jacob. "Der arme Privatinvestor ist am übelsten dran."

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/Zmeel Photography
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Commerzbank CBK100
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Siemens AG 723610
EVOTEC AG 566480
K+S AG KSAG88