19.12.2012 19:35

Senden

Insolventer Windradbauer Fuhrländer entlässt 122 Mitarbeiter


    LIEBENSCHEID (dpa-AFX) - Der insolvente Westerwälder Windradbauer Fuhrländer entlässt 122 seiner 302 Mitarbeiter. Vorstand und Betriebsrat hätten sich auf einen entsprechenden Sozialplan geeinigt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Liebenscheid mit. Die betroffenen Mitarbeiter können demnach freiwillig von Januar an für sechs Monate in eine Transfergesellschaft wechseln und erhalten 80 Prozent ihres letzten monatlichen Nettogehalts. Auszubildende sollen indes nicht entlassen werden.

 

    Fuhrländer hatte im September einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Montabaur eingereicht, Mitte Dezember eröffnete das Gericht dann das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Bei einer solchen Eigenverwaltung kann ein Unternehmen unter Aufsicht des Sachwalters mit Einschränkungen weiter über das Vermögen verfügen, Vorstand und Aufsichtsrat bleiben in ihren Funktionen. Der Trierer Rechtsanwalt Thomas Schmidt als Sachwalter will Anfang 2013 dann den Insolvenzplan vorlegen, der eine Fortführung der Firma vorsieht./chs/DP/stb

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen