22.12.2012 13:30
Bewerten
 (0)

Institut: Rohstoffpreise ziehen wieder an

    BERLIN (dpa-AFX) - Die Rohstoffpreise werden nach einer Prognose des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) im kommenden Jahr wieder steigen. "Ich gehe davon aus, dass in der zweiten Hälfte des Jahres 2013 die Konjunktur wieder anzieht und damit die Rohstoffpreise steigen", sagte Michael Bräuninger, Forschungsdirektor am HWWI, den "VDI nachrichten".

 

    Bräuninger sagte, in China dürfte die Wachstumsrate 2013 wieder über 8 Prozent liegen, dann würden die Unternehmen erheblich mehr Rohstoffe nachfragen. "Und auch im zweiten wichtigen Schwellenland - Brasilien - scheint die Krise überstanden. Auch die wieder stärker wachsende Industrieproduktion der USA wirkt sich preissteigernd aus."

 

    Allerdings würden die steigenden Rohstoffpreise die Unternehmen kaum belasten, weil Bräuninger langfristig sogar von sinkenden Rohstoffpreisen ausgeht. Die Industrie bemühe sich zudem, ressourceneffizient zu arbeiten. Deutschland ist als Exportnation fast ohne eigene Rohstoffe besonders auf Importe angewiesen./yyzz/DP/zb

 

Heute im Fokus

Aktien China: Börsen sind erneut im Minus - Nervöser Handel -- VW verkauft mehr Autos als Toyota -- Griechenland treibt Gespräche über neue Milliardenhilfen voran

Aixtron enttäuscht mit schwachem Umsatz und hohem Verlust. Aufbau neuer Geschäfte bremst Gewinn von Suchmaschine Baidu. Lufthansa-Tarifstreit ist laut Ufo-Chef schnell lösbar. Chinas Zentralbank dementiert Spekulationen über engere Geldpolitik. Chefinnen im Mittelstand auf dem Vormarsch. Gerresheimer kauft Centor - Ausblick angepasst.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?