09.05.2013 17:00
Bewerten
 (0)

Internationale Geldgeber sind zufrieden mit Irland

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Troika ist mit den Bemühungen Irlands zur Sanierung der Wirtschaft zufrieden. Das teilten die EU-Kommission, die Europäische Zentralbank (EZB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) als Vertreter der Geldgeber am Donnerstag in einer gemeinsamen Erklärung mit. Mit einem prognostizierten Wachstum von einem Prozent im laufenden Jahr und rund zwei Prozent im kommenden Jahr erhole sich die Wirtschaft. Zwar leide das Land unter der wirtschaftlichen Schwäche und damit der schwächeren Nachfrage seiner Haupthandelspartner. Allerdings konsumierten die Iren selbst mehr als erwartet.

    Der Staat und die Banken können sich wieder leichter Geld an den internationalen Finanzmärkten borgen, stellen die Experten fest. Die Regierung in Dublin bleibe auf dem vorgesehenen Sparkurs. Sorgen mache jedoch die hohe Arbeitslosigkeit - sie hatte nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat im März bei 15 Prozent gelegen. Dies werde zunehmend zu einem chronischen Problem, warnte die Troika. Sie war vom 23. April bis zum 2. Mai in Dublin vor Ort.

    Auf der Grundlage des Troika-Berichts werden die Finanzminister der 17 Euro-Länder und der IWF über die Überweisung weiterer Hilfsgelder entscheiden. Das gesamte Hilfspaket für Irland umfasst 85 Milliarden Euro, die nach und nach ausgezahlt werden./hrz/DP/jha

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt nach ifo-Daten im Plus -- Dow schließt im Minus -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- VW-Konzern wohl trotz Diesel-Krise Halbjahres-Absatzkönig -- Sartorius, Daimler, Tesla im Fokus

Commerzbank mit Gewinneinbruch. Neue Spekulationen über Marktstart des Apple Car. US-Telekom-Rivale Sprint weiter tief in den roten Zahlen. Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?