26.04.2012 13:19
Bewerten
 (0)

Interpublic: Verlust im ersten Quartal leicht reduziert, Erwartungen getroffen

New York (www.aktiencheck.de) - Die Interpublic Group of Cos. Inc. (Interpublic Group of Cos), der weltweit drittgrößte Werbekonzern, meldete am Donnerstag, dass sich ihr Verlust im ersten Quartal leicht reduziert hat, was mit einer stärkeren Entwicklung in den Emerging Markets zusammenhängt. Die Erwartungen wurden damit getroffen.

Der den Aktionären zuzurechnende Nettoverlust belief sich auf 45,9 Mio. US-Dollar bzw. 10 Cents pro Aktie, nach einem Minus von 48,1 Mio. US-Dollar bzw. 10 Cents pro Aktie im Vorjahr. Der Umsatz lag mit 1,51 Mrd. US-Dollar um 2,2 Prozent über Vorjahresniveau.

Analysten waren im Vorfeld von einem Verlust von 10 Cents pro Aktie und einem Umsatz von 1,50 Mrd. US-Dollar ausgegangen. Für das laufende Quartal stellen sie ein EPS-Ergebnis von 21 Cents bei Erlösen von 1,78 Mrd. US-Dollar in Aussicht.

Die Aktie der Interpublic Group schloss gestern an der NYSE bei 11,11 US-Dollar. (26.04.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Interpublic Group of Cos. Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Interpublic Group of Cos. Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.04.2016Interpublic Group of Cos OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
25.04.2016Interpublic Group of Cos OutperformTelsey Advisory Group
22.10.2015Interpublic Group of Cos OutperformTelsey Advisory Group
21.10.2015Interpublic Group of Cos HoldPivotal Research Group
11.09.2015Interpublic Group of Cos OutperformFBR Capital
25.04.2016Interpublic Group of Cos OutperformWedbush Morgan Securities Inc.
25.04.2016Interpublic Group of Cos OutperformTelsey Advisory Group
22.10.2015Interpublic Group of Cos OutperformTelsey Advisory Group
11.09.2015Interpublic Group of Cos OutperformFBR Capital
10.03.2015Interpublic Group of Cos BuyArgus Research Company
21.10.2015Interpublic Group of Cos HoldPivotal Research Group
13.04.2015Interpublic Group of Cos HoldPivotal Research Group
17.02.2015Interpublic Group of Cos Mkt PerformFBR Capital
23.10.2014Interpublic Group of Cos Mkt PerformFBR Capital
01.12.2006Update Interpublic Group of Cos. Inc.: NeutralBanc of America Sec.
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Interpublic Group of Cos. Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Interpublic Group of Cos. News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Interpublic Group of Cos. News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.400-Punkte-Marke -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende futsch?-- LANXESS will Chemtura übernehmen -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief -- Ströer im Fokus

Quandt-Erben sortieren BMW-Anteile neu. Griechenland: Gläubiger einig über Führung von Privatisierungsfonds. Stromnetzbetreiber erhöhen Gebühren 2017. EZB-Chef Draghi betont Bedeutung der "Kreditlockerung" für Geldpolitik. ifo-Geschäftsklima hellt sich auf. Audi-Entwicklungsvorstand Stefan Knirsch verlässt Unternehmen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?