12.02.2013 10:30
Bewerten
(0)

Curasan-CEO Rössler: „Das Potenzial, Weltmarktführer zu werden“

Interview: Curasan-CEO Rössler: „Das Potenzial, Weltmarktführer zu werden“ | Nachricht | finanzen.net
Interview
DRUCKEN
Bei Curasan reißen die positiven Nachrichten nicht ab. Curasan-Vorstand Hans Dieter Rössler über die jüngsten Erfolge des Unternehmens sowie die immer wieder aufkeimende Übernahmefantasie.
Seit Jahresbeginn hat der Spezialist für Regenerative Medizin wichtige Vertriebszulassungen in Europa, den USA und zuletzt auch in Kanada und Südkorea erhalten. Dem innovativen Knochenregenerationsmaterial Osseolive bescheinigt Curasan-Vorstand Hans Dieter Rössler sogar das Potenzial, Weltmarktführer unter den Knochenersatzmaterialien zu werden.

Herr Rössler, Curasan hat erneut zwei internationale Produktzulassungen erhalten. Ihr bioaktives Knochenaufbaumaterial IngeniOS™ beta-TCP Bioactive ist in Kanada und Südkorea zum Vertrieb zugelassen worden. Welche Bedeutung haben diese beiden Märkte für Curasan?
Hans Dieter Rössler: Kanada ist ein Land mit hohen Anforderungen an Zulassungsverfahren für neue Produkte und die erfolgte Erteilung ist somit ein Nachweis für unsere Expertise auf diesem Gebiet. Außerdem ist die medizinische Versorgung in Kanada auf hohem Niveau bei guter Kaufkraftsituation, so dass unser globaler Vertriebspartner Zimmer Dental Inc. durch diese Zulassung Zugang zu einem weiteren potenten Markt erhält. Dies gilt ebenso für Südkorea, einem insbesondere in der kieferchirurgischen und implantologischen Versorgung sehr gut entwickelten Land, derzeit noch der wichtigste Markt in Asien nach Japan.

Das Marktvolumen der Knochenregenerationsmaterialien beträgt derzeit ca. 0,5 Mrd. US-Dollar und soll sich in wenigen Jahren verdoppeln. Beim weltweiten Vertrieb setzen Sie auf die bereits angesprochene Zusammenarbeit mit Zimmer Dental. Welche Vorteile bietet Ihnen die Kooperation mit diesem globalen Vertriebspartner?
Zimmer Dental Inc. ist eines der größten Unternehmen auf dem Gebiet der dentalen Implantate und verfügt weltweit über bestehende Vertriebsstrukturen in nahezu allen wichtigen Märkten. Deswegen kann Zimmer auf einen großen Kundenstamm zurückgreifen, dem unsere neuen Produkte leichter nahe zu bringen sind als wenn zu den Anwendern noch keine Geschäftsbeziehungen bestehen.

Zuletzt ging es bei Curasan ja Schlag auf Schlag in Sachen Vertriebszulassungen. Ende Januar haben Sie die europäische Zulassung für das neue synthetische Knochenregenerationsmaterial Ceracell® Foam erhalten. Wo wird dieses Produkt angewendet und welche Vorteile bietet es im Konkurrenzvergleich?


Curasan-Vorstand Hans Dieter Rössler
Die Hauptanwendungen für den Ceracell®Foam liegen in der Orthopädie, z. B. Wirbelsäulenoperationen, Knochendefekte nach Unfällen, Gelenkersatzoperationen. Aber auch in der kieferchirurgischen/implantologischen Versorgung gibt es geeignete Indikationen, so dass wir Zimmer Dental Inc. ebenfalls spezielle Produktkonfigurationen zum Vertrieb anbieten werden. Die Vorteile des Ceracell®Foam liegen in der hohen Porosität der Ceracell®Granulate, die eine zügigere Durchbauung mit körpereigenem Knochen ermöglicht, bei gleichzeitig rascherem Abbau des Materials. Der bioaktive Ceracell®Foam konkurriert hauptsächlich mit Vitoss™ BA von Orthovita/Stryker. Wir bieten ein „ready to use“-Produkt, während Vitoss™ BA im OP erst noch zubereitet werden muss.

Vertreiben Sie Ceracell® Foam in Europa selbst? Welche Erwartungen haben Sie an Ceracell in den kommenden Jahren?
Ja, wir werden Ceracell®Foam in Europa selbst vertreiben und beginnen demnächst, zur Vorbereitung der späteren Markteinführung, mit der Erhebung klinischer Daten. Mittelfristig wird Ceracell®Foam einer unserer Hauptumsatzträger werden.

Kommen wir auf den weltweit wichtigsten Markt zu sprechen: die USA. Im Januar haben Sie die FDA-Zertifizierung und damit die Vertriebserlaubnis für das synthetische Knochenregenerationsmaterial Osseolive® Dental erhalten. Wann rechnen Sie hier mit ersten signifikanten Umsätzen?
Auch hier besteht eine Vertriebskooperation mit Zimmer Dental Inc. Wir stimmen uns derzeit mit unserem Partner über die Vermarktung in Europa und USA von Osseolive®, das bei Zimmer IngeniOS™-Express heißen wird, ab. Signifikante Umsätze erwarten wir daher ab 2014.

Welches Potenzial sehen Sie für Osseolive® mittelfristig?
Die tierexperimentellen Daten haben deutlich gezeigt, dass Osseolive® mehr Knochen in kürzerer Zeit und verbesserter Qualität ermöglicht als gut etablierte Wettbewerbsprodukte. Insoweit hat dieses Produkt bei guter Vorbereitung das Potential Weltmarktführer unter den Knochenersatzmaterialien zu werden.

Wann rechnen Sie mit ersten Schadensersatzzahlungen von Seiten Ihres früheren Vertragspartners Stryker?
Wie bekannt, haben wir in erster Instanz unsere Klage dem Grunde nach gewonnen. Die Entscheidung über die Höhe des Schadensersatzes wird erst nach Vorliegen der Rechtssicherheit vom Gericht verhandelt werden, da Stryker gegen das erste Urteil Berufung eingelegt hat. Eine Zahlung durch Stryker wird also voraussichtlich innerhalb der nächsten beiden Jahre erfolgen, im Falle eines Vergleiches auch wesentlich früher.

In Branchenkreisen gilt Curasan dank seiner attraktiven Produktpalette und -pipeline als potenzielles Übernahmeziel. Wären Sie bei einem interessanten Angebot gesprächsbereit?
Gesprächsbereitschaft ist in einem solchen Falle juristische Pflicht und zudem im Interesse der Aktionäre.

Haftungsausschluss/Disclaimer: Das aktuelle Interview dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Meinungen und Aussagen der Interviewpartner spiegeln nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder, sondern ausschließlich diejenige des Interviewpartners. Das Interview ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.
Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung übernommen.

Nachrichten zu curasan AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu curasan AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.10.2010curasan kaufenDer Aktionär
27.08.2010curasan kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
19.05.2010curasan kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
22.03.2010curasan haltenEuro am Sonntag
19.03.2010curasan Kursziel 5 EURDer Aktionärsbrief
11.10.2010curasan kaufenDer Aktionär
27.08.2010curasan kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
19.05.2010curasan kaufenSES Research/ Warburg Gruppe
19.03.2010curasan Kursziel 5 EURDer Aktionärsbrief
10.12.2009curasan kaufenSES Research GmbH
22.03.2010curasan haltenEuro am Sonntag
02.04.2009curasan neuer Stopp 2,70 EURFocus Money
09.02.2009curasan kein Stück aus der Hand gebenGlobal Biotech Investing
31.08.2005curasan neutralGerman Business Concepts
10.06.2005curasan dabeibleibenMarkus Frick Inside

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für curasan AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX rutscht zum Wochenende unter 13.000 -- US-Börsen mit neuen Rekorden -- Daimler meldet operativen Gewinneinbruch -- Bitcoin klettert über 6.000 Dollar-Marke -- PayPal, Atlassian, Apple im Fokus

Evotec-Aktie bricht ein: Lakewood erhöht Leerverkaufsposition. Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch. EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts. General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Austausch der Aktiengattung der Linde AG im DAX.

Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
Infineon AG623100
Amazon906866
CommerzbankCBK100