28.06.2013 14:16
Bewerten
 (0)

Kion mit verhaltenem Börsendebüt

Investoren abgeschreckt: Kion mit verhaltenem Börsendebüt | Nachricht | finanzen.net
Investoren abgeschreckt
Der Gabelstaplerhersteller Kion hat am Freitag ein verhaltenes Börsendebüt erlebt. Der erste Kurs auf Xetra hatte mit 24,19 Euro noch knapp über dem Ausgabepreis von 24,00 Euro gelegen.
Zuletzt notierte die Aktie aber mit 23,86 Euro um 5,83 Prozent unter dem Ausgabepreis. Der CDAX, der alle an der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard und Prime Standard notierten Aktien enthält, sank zeitgleich um 0,11 Prozent.

    Wie ein Händler erklärte, könnte der am unteren Ende der Preisspanne festgelegte Ausgabepreis Investoren abgeschreckt haben, da dies nicht für eine rege Nachfrage spreche. Insgesamt sei der Börsenstart alles andere als fulminant.

KRITIK AN BEWERTUNG

    Im Bernecker-Börsenbrief "AB-Daily hieß es, das IPO sei wie erwartet schleppend verlaufen. "Börsengänge dieser Art sind keine echten Börsengänge, sondern Kasse machen der Investoren zu unakzeptablen Preisen", monierten die Autoren und verwiesen auf Evonik als jüngstes Negativ-Beispiel. Auch bei dem Spezialchemiekonzern sei der Ausgabepreis von 32,20 Euro zu hoch gewesen und die Aktie anschließend um fast 20 Prozent gefallen. Inzwischen bilde sich eine wohl tragbare Basis bei 26 bis 27 Euro, womit man leben könne - zuletzt standen Evonik bei 27,465 Euro.

    "Kion und Deutsche Annington sind gleichfalls zu teuer", so die Bernecker-Experten weiter. Sie prognostizierten der Kion-Aktie einen Kursrückgang von 15 Prozent. Von Analysten gab es zuletzt ebenfalls kritische Stimmen. Sie hielten die Papiere verglichen mit denen von Jungheinrich für hoch bewertet.

    Das Bochumer Immobilienunternehmen Deutsche Annington will am 3. Juli den Sprung auf das Börsenparkett wagen - noch bis zum 2. Juli können Interessenten die Aktie für 18 bis 21 Euro zeichnen./gl/ag

FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: Kion Group, Kion

Nachrichten zu Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
09.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) kaufenDZ BANK
09.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) HoldCommerzbank AG
08.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) kaufenDZ BANK
08.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) buyKepler Cheuvreux
07.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) buyS&P Capital IQ
07.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) buyKepler Cheuvreux
10.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
08.03.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
15.02.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2017Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2016Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vonovia SE (ehemals Deutsche Annington) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Infineon Technologies AG623100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Allianz840400
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
BMW AG519000
Siemens AG723610
SAP SE716460