17.12.2012 21:47
Bewerten
 (0)

Iran fertigt angeblich Kopien einer US-Drohne

    TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran hat nach eigenen Angaben mit der Fertigung von Drohnen des in den USA entwickelten Typs ScanEagle begonnen. Das Werk werde von den See- und Luftstreitkräften der Revolutionsgarden genutzt, erklärte deren Konteradmiral Ali Fadawi nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Irna am Montag.

 

    Dem Iran seien bereits drei der von Boeing-Insitu gebauten Drohnen in die Hände gefallen, sagte Fadawi. Die ScanEagle ist nur 1,37 Meter lang und hat eine Spannweite von 3,11 Metern. Sie wird mit einem Katapult gestartet und kann länger als 24 Stunden in der Luft bleiben. Im Dezember 2011 hatten die Iraner zudem eine unbewaffnete US-Tarnkappendrohne RQ-170 Sentinel in ihren Besitz gebracht.

 

    Anfang Dezember hatte Teheran erstmals erklärt, eine ScanEagle erbeutet zu haben, und den unbewaffneten Aufklärer im Fernsehen gezeigt. Ein US-Offizier hatte daraufhin erklärt: "Alle unbemannten Flugkörper der US-Marine, die im Mittleren Osten im Einsatz sind, sind vollzählig." Allerdings haben neben der Marine auch andere Teilstreitkräfte und Geheimdienste der USA Drohnen im Einsatz./hn/DP/jha

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- ESM-Chef Regling warnt vor Staatspleite Griechenlands -- Beförderung für Apple-Designer Jony Ive -- Schweiz nennt Namen möglicher Steuerbetrüger

Ryanair verdient noch besser als gedacht - Angehobene Ziele übertroffen. Insider - US-Kabelnetz-Betreiber Charter vor TWC-Kauf für 55 Mrd. Varoufakis bestätigt Mitschnitte bei Eurogruppen-Treffen. Amazon verbucht angeblich deutsche Verkäufe nicht mehr in Luxemburg. US-Geheimdienste überprüfen wohl Kooperation mit BND.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?