08.01.2013 19:50
Bewerten
 (0)

Irland erwartet rasche Bestätigung für Juncker-Nachfolger

    DUBLIN/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Irlands Finanzminister Michael Noonan erwartet, dass sein niederländischer Amtskollege Jeroen Dijsselbloem neuer Chef der Eurogruppe wird. "Unser niederländischer Kollege scheint bereit, willens und fähig zu sein, das Amt zu führen", sagte Noonan am Dienstag in Dublin Brüsseler EU-Korrespondenten. Er erwarte, dass die Nachfolge des Luxemburgers Jean-Claude Juncker rasch entschieden werde. Irland führt seit dem Jahreswechsel turnusgemäß die EU-Amtsgeschäfte.

 

    Schon vor Weihnachten war sehr deutlich geworden, dass es zu dem auf EU-Parkett unerfahrenen Sozialdemokraten Dijsselbloem nur ganz wenige Alternativen gibt. Noonan sagte weiter, es habe bisher über die Personalie keine förmliche Debatte gegeben. "Wir haben einige Verbindungen mit dem niederländischen Finanzminister", meinte Noonan augenzwinkernd, "er hat seinen Universitätsabschluss in Cork gemacht". Cork liegt in Irland.

 

    Dijsselbloem tourt derzeit in Europa, am Mittwoch wird er in Paris erwartet. Nach "Handelsblatt"-Informationen (Mittwoch) hat Frankreich Vorbehalte gegen Dijsselbloem weitgehend aufgegeben. Juncker hatte mehrfach angekündigt, den Spitzenposten Ende Januar abgeben zu wollen. Die nächste Eurogruppensitzung ist am 21. Januar./hm/cb/DP/jsl

 

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?