10.09.2013 10:27
Bewerten
 (0)

Italien: Wirtschaft verlangsamt Talfahrt nicht so stark wie erwartet

    ROM (dpa-AFX) - Die Wirtschaft Italiens hat ihre Talfahrt im Frühjahr langsamer als bisher gemeldet gebremst. Im zweiten Quartal sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,3 Prozent zum Vorquartal zurückgegangen, teilte die Statistikbehörde Istat am Dienstag in Rom nach endgültigen Daten mit. In einer ersten Schätzung hatte die Behörde Anfang August einen etwas schwächeren Rückgang um 0,2 Prozent gemeldet. Experten hatten eine Bestätigung der Erstschätzung erwartet.

    Im ersten Quartal war die Wirtschaft noch um 0,6 Prozent geschrumpft. Italien befindet sich bereits seit zwei Jahren in der Rezession. Die drittgrößte Volkswirtschaft des Euroraums leidet auch unter politischer Unsicherheit mit der fortwährenden Gefahr einer Regierungskrise.

    Im Jahresvergleich fiel das BIP im zweiten Quartal den Daten zufolge um 2,1 Prozent und damit ebenfalls etwas stärker als zunächst mit 2,0 Prozent gemeldet. Auch hier hatten Volkswirte eine Bestätigung der Erstschätzung erwartet. Im ersten Quartal war die Wirtschaftsleistung noch um 2,4 Prozent zum Vorjahr zurückgegangen.

    Zuletzt hatten sich allerdings wichtige Frühindikatoren aufgehellt. Beispielsweise lassen Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager wieder ein Wachstum in der italienischen Industrie erwarten. Volkswirten rechnen ab dem dritten Quartal mit einer konjunkturellen Erholung./jkr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX auf Rekordhoch -- adidas erleidet kräftigen Gewinnrückgang -- BMW will i3 zum Apple Car weiterentwickeln -- Fitschen erwartet neue Sparwelle bei Banken -- Zalando, Continental im Fokus

Russland spricht besorgt von ersten US-Soldaten in der Westukraine. Allianz-Chefvolkswirt fordert QE-Rabatt für Bundesbank. Diamanten werden wohl in fünf Jahren knapp. Wer ist Giannis Varoufakis? - Ein Wirtschaftswissenschaftler wird Finanzminister. Evonik-Aktie sehr schwach am MDAX-Ende. Zalando erwartet weiteres Umsatzplus von 20 bis 25 Prozent.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?