14.03.2013 12:14
Bewerten
 (0)

Italiens Notenbank drängt Banken zu höheren Kreditrückstellungen

   Von Christopher Emsden

   ROM--Die italienischen Geschäftsbanken sollten ihre Eigenmittel stärken und sich besser auf steigende Kreditausfälle vorbereiten. Dies fordert die Notenbank des Landes nach Abschluss einer Überprüfung der Banken des Landes. Die Rückstellungen für eingetretene oder erwartete Kreditausfälle müssten "aktualisiert" werden, rät die Notenbank. Zudem müssten die Geldhäuser die Betriebs- und Lohnkosten weiter senken sowie Dividendenzahlungen und Vorstandsgehälter kürzen.

   Diese Maßnahmen sollen zu dem Ziel beitragen, die Abhängigkeit von externer Finanzierung zu verringern. Nach Darstellung der Notenbank ist der Anteil der notleidenden Kredite am gesamten Kreditvolumen im italienischen Bankensystem auf 12,2 Prozent gestiegen. Ende 2007 hatte der Anteil lediglich bei 4,5 Prozent gelegen.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/sgs/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   March 14, 2013 06:53 ET (10:53 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 53 AM EDT 03-14-13

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Asiens Börsen abermals rot -- Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor -- Apple und Cisco geben Kooperation bekannt -- Android im Fokus

Fresenius ersetzt RWE im Eurostoxx 50. Konkurrenz für Netflix? - Apple denkt über eigene TV-Inhalte nach. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Ölpreise geben hohe Gewinne teilweise ab. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?