16.01.2013 18:10
Bewerten
 (0)

JP Morgan, Goldman Sachs Up on Earnings

JP Morgan (NYSE: JPM) released its fourth quarter earnings report on Wednesday. After initially opening in the red, shares have moved higher.The financial giant beat earnings' estimates by nearly 20 percent, posting an EPS of $1.39 -- more than the $1.16 analysts were expecting. After posting a net income of $3.7 billion in the final quarter of 2011, JP Morgan boasts a $5.7 billion profit this time around. Revenue figures were right on par with analyst estimates. JP Morgan reported revenue of $24.4 billion, nearly in line with the $24.42 billion consensus estimate.Meanwhile, JP Morgan's rival Goldman Sachs (NYSE: GS) also released its fourth quarter earnings Wednesday. Analysts had estimated the investment giant would post an EPS ...

Weiter zum vollständigen Artikel bei "Benzinga earnings"

Quelle: Benzinga earnings
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.09.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.07.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.01.2014Goldman Sachs verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
10.12.2013Goldman Sachs kaufenCredit Suisse Group
28.03.2013Goldman Sachs verkaufenHSBC
10.12.2013Goldman Sachs kaufenCredit Suisse Group
27.02.2013Goldman Sachs kaufenFrankfurter Tagesdienst
22.11.2012Goldman Sachs outperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
18.10.2012Goldman Sachs buyNomura
02.10.2012Goldman Sachs buyNomura
18.10.2012Goldman Sachs sector performRBC Capital Markets
17.10.2012Goldman Sachs neutralUBS AG
17.10.2012Goldman Sachs equal-weightMorgan Stanley
17.10.2012Goldman Sachs neutralSarasin Research
20.09.2012Goldman Sachs neutralUBS AG
10.09.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.07.2014Goldman Sachs UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.01.2014Goldman Sachs verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
28.03.2013Goldman Sachs verkaufenHSBC
21.12.2012Goldman Sachs verkaufenJMP Securities LLC
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Goldman Sachs Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX über 2 Prozent im Plus -- Dow zieht an -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

Jenoptik sieht im kommenden Jahr deutliches Wachstum. Uralkali weitet Produktion aus. Zynga hofft auf Bugs Bunny & Co. EZB veröffentlicht Sitzungsprotokolle nach vier Wochen. Bundestag stellt sich hinter Kreditlinie für Griechenland. Daimler legt 600 Millionen Euro wegen Kartellverfahren zurück. Russland will Bankensystem mit fast 14 Milliarden Euro stützen.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?