21.12.2012 10:08
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Put auf Nikkei-225-Index

Japan: Tipp des Tages: Put auf Nikkei-225-Index | Nachricht | finanzen.net
Tipp des Tages: Put auf Nikkei-225-Index
Japan
Da politische Börsen bekanntlich kurze Beine haben, kann man japanischen Blue Chips aktuell eine vorweihnachtliche Konditionsschwäche attestieren. Mit einem Put können Anleger auf eine Fortsetzung dieser technischen Korrektur setzen.
von Jörg Bernhard

Beim Nikkei-225-Index währte die Freude über das Vordringen in den fünfstelligen Bereich nur kurz. Vor dem Wochenende rutschte das Marktbarometer für japanische Blue Chips wieder unter 10.000 Zähler. Damit scheint sich - mit dem Rutsch unter die 70-Prozent-Marke - das Verkaufssignal beim Timingindikator Relative Stärke-Index als "richtig" zu erweisen. Das Rückschlagpotenzial fällt angesichtes der vorherigen Kursrally relativ hoch aus. So verläuft die nächste Unterstützungszone im Bereich von 9.500 Punkten. Hält sie nicht, droht ein weiterer Rücksetzer in Richtung 9.000 Zähler. Ein heftiger Kampf zwischen Bullen und Bären dürfte im Bereich der bei 9.100 Punkte verlaufenden 200-Tage-Linie ausbrechen.
Doch aufgepasst: An Weihnachten und Anfang Januar stehen wichtige Konjunkturdaten und neue Statements der japanischen Notenbank auf der Agenda. Sollten diese positiv ausfallen und von den Börsianern "bejubelt" werden, droht ein neues 52-Wochenhoch. Das bisherige datiert vom 27. März 2012 und liegt bei 10.255 Punkte. Zur Begrenzung potenzieller Kursverluste bietet sich daher ein Stopp-Loss bei 10.300 Zählern an.

Stopp-Loss bei 10.300 Punkte setzen

Mit dem von der DZ Bank emittierten Endlos Turbo Optionsschein auf den Nikkei-225-Index (WKN: DZ1UE0) kann man bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,4 erzielten. Sowohl der Basispreis als auch der Knock-Out-Level ist aktuell bei 12.402,09 Punkte angesiedelt. Von dieser Marke ist der Index derzeit fast 24 Prozent entfernt.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: WH CHOW / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Dow Jones am Ende im Plus -- AURELIUS will Dividende erhöhen -- SAP steigert Umsatz -- AIXTRON bestätigt Prognose -- Covestro mit Gewinnsprung -- Alcoa im Fokus

AT&T erfüllt Erwartungen nur teilweise - Jahresgewinnprognose bestätigt. Uber stellt Pläne für fliegende Taxis vor. Unibail-Rodamco erhöht Umsatz leicht. Amazon, Google und eBay steigen aus - Ist das das Ende der Apple Watch?. Tesla-Aktie: Analysten kürzen Kursziele - der Grund ist besorgniserregend. McDonald's verdient trotz sinkender Umsätze mehr. Caterpillar erhöht Umsatzprognose 2017.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AURELIUSA0JK2A
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Nordex AGA0D655
BASFBASF11
AIXTRON SEA0WMPJ
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
SAP SE716460
BMW AG519000
Barrick Gold Corp.870450