28.06.2013 05:41
Bewerten
 (0)

Japans Industrieproduktion steigt - Verbraucherpreise unverändert

    TOKIO (dpa-AFX) - Japans Industrieproduktion ist im Mai den vierten Monat in Folge gestiegen. Wie die Regierung in Tokio am Freitagmorgen mitteilte, nahm der Ausstoß des produzierenden Gewerbes im Vergleich zum Vormonat saisonbereinigt um 2 Prozent zu. Analysten hatten mit einem Anstieg von lediglich 0,2 Prozent gerechnet. Angesichts der Zahlen blieb das Handelsministerium bei seiner Einschätzung, dass di "Produktion Anzeichen für die Aufnahme eines moderaten Wachstums zeige. Unterdessen blieben die Verbraucherpreise in Japan im Mai erstmals seit Monaten wieder konstant.

    Nach Angaben der Regierung lag die Preisentwicklung im Mai auf dem Niveau des Vorjahresmonats. In den sechs vorangegangenen Monaten war der Kernindex, der die Preisentwicklung ohne Berücksichtigung frischer Lebensmittel abbildet, jeweils gesunken. Japan leidet seit Jahren unter einer Deflation mit ständig fallenden Preisen. Auch auf dem Arbeitsmarkt blieben die Zahlen im Mai nahezu unverändert. Die Arbeitslosenquote lagt wie im April bei 4,1 Prozent./tk/fi/DP/zb

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX nach Rekordstart stabil -- Bundestag für Griechenland-Hilfe -- Autonome wüten in Athen -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter senkt Verlust deutlich -- Airbus, Apple im Fokus

RWE senkt Strompreis. Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unklar formiert. Ericsson verklagt Apple. EU-Kommissar Moscovici lehnt Schuldenschnitt für Griechenland ab. Rhön-Klinikum mit massivem Gewinnanstieg. Die Buffett-Diät. Argentinische Anleiheauktion wegen Schuldenstreit gestoppt.
Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?