Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

23.12.2012 17:04

Senden

Jenoptik blickt zuversichtlich auf 2013 - Mindestens stabiler Umsatz erwartet

JENOPTIK zu myNews hinzufügen Was ist das?


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Optikhersteller Jenoptik (JENOPTIK) blick zuversichtlich auf das kommende Jahr: "Wir sind gut positioniert. 2013 sehen wir grundsätzlich positiv. Der Umsatz bleibt mindestens stabil", sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Mertin der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Die Krise spüre Jenoptik vor allem in der Optik-Sparte. "Da spüren wir Druck und das wird Anfang 2013 noch andauern".

 

Die gerade beschlossene Zusammenlegung der Werke in Essen und Wedel solle nicht zu Personalabbau führen. "Es soll kein Personal in Deutschland abgebaut werden. Im Gegenteil: Wir wollen 2013 weltweit neue Stellen schaffen", sagte Mertin. Er kündigte zudem an, die Sparte Verteidigung & Zivile Systeme, die bisher sehr national ausgerichtet ist, zu internationalisieren. "Wir verkaufen unter anderem Aufklärungsgeräte und die Energieversorgungssysteme für Militärtechnik, etwa Patriot-Abwehrraketen. Dort haben wir uns weltweit Anerkennung erworben, die wir nun für die Internationalisierung dieses Geschäftsbereichs nutzen wollen. Die wird Ausfälle durch Budgeteinsparungen ausgleichen."

 

    Zuerst wolle man in Nordamerika expandieren. Dazu habe Jenoptik eine Tochtergesellschaft gegründet. "Später sollen Korea, Malaysia und Israel folgen. Das Sicherheitsbedürfnis ist dort sehr ausgeprägt." Für die Sparte strebt Mertin ein Wachstum unter dem Konzerndurchschnitt von zehn Prozent an. "Die Erfolge sollen schon im Jahr 2014 sichtbar werden".

 

Mertin nannte zudem Details zum nahenden Jahresabschluss 2012. Das vierte Quartal laufe wie erwartet. "Ich bin jetzt noch sicherer, dass wir unsere Jahresprognose erreichen werden. Beim Umsatz werden wir die zehn Prozent Zuwachs nicht ganz schaffen, aber gut in der Range von fünf bis zehn Prozent liegen. Den operativen Ebit-Gewinn erwarten wir mit 50 bis 55 Millionen Euro." Für 2012 will er abermals eine Dividende zahlen: "Wir bleiben ein Wachstumstitel. Wenn das Wachstum aber finanziert ist, dann wollen wir auch weiter ausschütten. Wir streben für 2012 eine Kontinuität der Dividendenpolitik an.", sagte Mertin./he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JENOPTIK AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
11.04.14JENOPTIK buyequinet AG
04.04.14JENOPTIK buyWarburg Research
03.04.14JENOPTIK HaltenDZ-Bank AG
28.03.14JENOPTIK HaltenDZ-Bank AG
26.03.14JENOPTIK addCommerzbank AG
11.04.14JENOPTIK buyequinet AG
04.04.14JENOPTIK buyWarburg Research
26.03.14JENOPTIK addCommerzbank AG
20.03.14JENOPTIK buyWarburg Research
26.02.14JENOPTIK kaufenWarburg Research
03.04.14JENOPTIK HaltenDZ-Bank AG
28.03.14JENOPTIK HaltenDZ-Bank AG
25.03.14JENOPTIK HaltenDZ-Bank AG
04.02.14JENOPTIK haltenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.14JENOPTIK haltenHSBC
28.01.14JENOPTIK verkaufenDZ-Bank AG
27.01.14JENOPTIK verkaufenDZ-Bank AG
25.10.13JENOPTIK verkaufenDZ-Bank AG
08.12.09JENOPTIK sellClose Brothers Seydler Research AG
28.09.09JENOPTIK sellClose Brothers Seydler Research AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JENOPTIK AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

JENOPTIK AG12,20
1,04%
JENOPTIK Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen