07.07.2011 17:05
Bewerten
 (279)

Die neue finanzen.net iPhone-App ist da

Jetzt neu!
Nach mehr als 100.000 Downloads gibt es jetzt die neue iPhone-App von finanzen.net - Deutschlands größtem Börsenportal. Ab sofort haben Sie die komplette Börse in Ihrer Hand.
Umfangreicher und schneller von unterwegs über die aktuellsten Geschehnisse an den Börsen und Ihr Portfolio informiert bleiben. Holen Sie sich die überarbeiteten, wichtigsten finanzen.net-Features kostenlos auf Ihr iPhone!

- Der "Heute im Fokus"-Bericht zeigt ständig aktualisiert das wichtigste Tagesgeschehen an der Börse.

- Mit Realtime Pushkursen zu allen wichtigen Werten sind Sie noch näher am Markt.

- Umfangreiche Rubriken zu allen Anlageklassen bieten noch mehr Informationen.

- Das neue Depot synchronisiert sich in Realtime mit dem Depot, das Sie auf der finanzen.net-Website angelegt haben.

Mobilität und Flexibilität haben auch für Marktteilnehmer an den Börsenparketts einen hohen Stellenwert. Um Anleger auch unterwegs immer über die aktuellsten Entwicklungen an den Finanzmärkten zu informieren, hat das Finanzportal finanzen.net seine iPhone-App weiterentwickelt.

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- Apple kauft Software-Startup aus München -- Wie Google die Konkurrenz attackiert -- adidas hat im Fifa-Skandal viel zu verlieren

IPO/Douglas kehrt an die Börse zurück. Euro-Zonen-Vertreter - Geld an Athen nur bei rascher Einigung. Syngenta ergreift offenbar Abwehrmaßnahmen gegen Monsanto-Gebot. US-Zinswende bleibt Thema - US-Notenbanker - Zinserhöhung 2015 wäre ein Fehler. GE will offenbar italienische Bank Interbanca verkaufen. Auch BMW von Rückruf wegen Takata-Airbags betroffen.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?