17.12.2012 13:24
Bewerten
 (0)

Niederländer wird wohl neuer Chef von Euro-Gruppe

Juncker-Nachfolger
Der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem soll nach einem Zeitungsbericht neuer Chef der Eurogruppe werden.
Eine entsprechende informelle Absprache hätten die Staats- und Regierungschefs des Euroraums am Rande des EU-Gipfels vergangene Woche in Brüssel getroffen, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ/Montag). Endgültig entscheiden wollten die 17 Euro-Finanzminister dann im Januar.

     Die Bundesregierung hielt sich zur Nachfolge von Jean-Claude Juncker bedeckt. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag in Berlin, das Thema werde zum gegebenen Zeitpunkt unter den Finanzministern entschieden. Weiter wolle man sich jetzt an den Personaldiskussionen nicht beteiligen: "Es wird dann entschieden, wenn es nötig ist, entschieden zu werden."

   Luxemburgs Premier Juncker hatte seinen Rückzug vom Amt zum Jahreswechsel angekündigt. Die Bundesregierung hatte darauf gedrungen, dass sein Nachfolger aus dem Kreis der 17 Euro-Minister kommt und das Amt nicht hauptamtlich übernimmt. Diese Position habe sich durchgesetzt, hieß es laut "FAZ" in Brüssel. Unter den amtierenden Ministern sei die Auswahl offenbar gering gewesen.

  Der Sozialdemokrat Dijsselbloem hatte am Freitag in Den Haag erklärt, er werde die Frage nach seiner Bereitschaft zur Übernahme des Amts beantworten, wenn sie ihm von der Eurogruppe gestellt werde. Zudem werde er niederländischer Finanzminister bleiben. Juncker rechnete zuletzt mit keiner raschen Nachfolgeregelung.

    BRÜSSEL/BERLIN (dpa-AFX) -

Bildquellen: gouvernement.lu
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen schließen uneinig -- US-Richter entscheidet im VW-Dieselskandal über Milliarden-Vergleich -- Commerzbank mit Gewinneinbruch -- Covestro, comdirect im Fokus

Apple-Veteran Mansfield übernimmt angeblich Auto-Projekt. Tsipras für Einführung von Volksabstimmungen in Griechenland. BP verdient weniger als erwartet. MTU erhöht nach erfolgreichem Halbjahr die Prognose. Amazon darf in Großbritannien Auslieferungen per Drohne ausloten. Kontron schmeißt nach schwachen Zahlen Unternehmenschef raus.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?