17.01.2013 16:55
Bewerten
 (0)

Niederländischer Finanzminister will Eurogruppe führen

Juncker-Nachfolger
Der niederländische Finanzminister Jeroen Dijsselbloem will neuer Chef der Eurogruppe werden.
Dies gab der 46-Jährige während einer Parlamentssitzung in Den Haag bekannt. Er werde am Freitag bei einem Treffen mit dem jetzigen Amtsinhaber Jean-Claude Juncker offiziell seine Kandidatur anmelden.

   Die Eurogruppe ist das wichtigste Gremium der Eurozone im Kampf gegen die Schuldenkrise, ihr Vorsitz ein einflussreicher Posten. Juncker war Eurogruppen-Präsident, seit das Amt im Jahr 2005 geschaffen wurde. Der luxemburgische Regierungschef hatte von sich aus angekündigt, dass er das Amt spätestens Anfang dieses Jahres abgeben wolle.

   DJG/apo Dow Jones Newswires - DEN HAAG (AFP)

Bildquellen: iStock/SusanneB
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX dreht ins Plus -- Einkaufsmanagerindex auf 3-Monats-Hoch -- Daimler-Gewinn zieht an -- Nokia mit starken Zahlen -- Credit Suisse verdient mehr -- Unilever, FMC, AT&T, Boeing im Fokus

Frankreichs Geschäftsklima im Oktober stabil. Morphosys hebt Prognose an. Bechtle-Kunden bestellen kräftig. Rekordpreis bei Auktion für einen der ersten Apple-Computer. Aareal-Bank könnte Jahresprognose erneut anheben. Michelin wegen Euro-Stärke mit Umsatzrückgang. Amgen vor Aufspaltung? MTU hebt Jahresprognose an.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?