17.02.2017 15:23
Bewerten
 (0)

Jung: Sicherheitskonferenz soll Klarheit schaffen

Berlin (ots) - Deutschland muss sich auf veränderte Sicherheitslage einstellen

Die traditionelle Münchner Sicherheitskonferenz beginnt am heutigen Freitag. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz Josef Jung:

"Die außen- und sicherheitspolitische Lage weltweit hat sich in kurzer Zeit drastisch verändert. Deutschland muss sich auf diese veränderte Lage einstellen.

Wir haben bislang über die Grundlinien der künftigen amerikanischen Außen- und Sicherheitspolitik kein klares und vor allem kein kohärentes Bild. Bislang haben die USA einzig in Hinblick auf die transatlantische Allianz ihre Forderung nach einem stärkeren Engagement der europäischen NATO-Partner deutlich gemacht. Diese Forderung ist nachvollziehbar. Deutschland und auch Europa werden ihre Anstrengungen steigern müssen. Europa gibt rund ein Drittel dessen für die Verteidigung aus, was die USA ausgeben - ist aber nur rund 15 Prozent so effizient.

Unklar ist hingegen noch, was der amerikanische Präsident in Hinblick auf die weitere Zusammenarbeit mit Europa erwartet. Europa muss sich jetzt aufstellen - mit einer geschlosseneren Außenpolitik und mehr Handlungsfähigkeit in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Wichtig ist, dass Europa Geschlossenheit zeigt und Einheit demonstriert.

Ebenso muss erörtert werden, wie die Chancen für ein gemeinsames Handeln der transatlantischen Partner gegenüber Russland - auch mit Blick auf die Sanktionen - stehen. Das gleiche gilt für die Ukraine und das Minsker Abkommen ebenso wie für den Syrien-Konflikt oder für die Bekämpfung des IS-Terrors.

Auf der Sicherheitskonferenz wird die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit einer hochrangigen Delegation vertreten sein."

OTS: CDU/CSU - Bundestagsfraktion newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7846 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7846.rss2

Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: pressestelle@cducsu.de

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- US-Börsen treten auf der Stelle -- Kraft Heinz an Unilever-Übernahme interessiert -- Chinesen steigen bei Deutscher Bank ein -- STADA, Allianz im Fokus

Lufthansa-Chef Spohr erteilt Beteiligung von Etihad Absage. Opel bekommt angeblich nach Verkauf an Peugeot Galgenfrist. Volkswagen-Kernmarke VW startet wegen Subventionskürzung in China mit Minus. Südzucker-Tochter AGRANA schließt Barkapitalerhöhung ab. De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet.
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am schlechtesten ab?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Seit diesem Wochenende gelten in Deutschland neue gesetzliche Regelungen zum Fracking. Wie stehen Sie zu der umstrittenen Fördermethode?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BMW AG519000
adidas AGA1EWWW
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
Banco Santander Central Hispano S.A. (BSCH)858872
Unilever N.V.A0JMZB