10.05.2012 10:51
Bewerten
 (0)

Jungheinrich: Gewinn im ersten Quartal legt zu

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Die Jungheinrich AG (Jungheinrich vz) konnte im ersten Quartal mit einem Gewinnanstieg aufwarten.

Wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der Umsatz mit 522 Mio. Euro um rund 11 Prozent über dem Vorjahreswert von 472 Mio. Euro. Während das Inlandsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent zulegte, stiegen die Auslandsumsätze weniger kräftig um 9 Prozent.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich auf 34,5 Mio. Euro, nach 30,3 Mio. Euro im Vorjahr. Die entsprechende Umsatzrendite erhöhte sich dadurch auf 6,6 Prozent (Vorjahr: 6,4 Prozent). Das Ergebnis nach Steuern stieg auf 25,0 Mio. Euro, nach 21,7 Mio. Euro im Vorjahr.

Für den weiteren Geschäftsverlauf des Jahres 2012 geht Jungheinrich von einer sich fortsetzenden moderaten Wirtschaftsdynamik des Welthandels mit weiterhin starken regionalen Unterschieden aus.

Für das weltweite Marktvolumen für Flurförderzeuge erwartet Jungheinrich unter Einbeziehung der im ersten Quartal 2012 verzeichneten Nachfrageentwicklung für das Gesamtjahr eine stückzahlbezogene Steigerung von lediglich 2 Prozent auf rund 1 Million Einheiten. Dabei dürfte sich das Marktwachstum vor allem auf Asien, Lateinamerika und die USA erstrecken. Hans-Georg Frey, Vorsitzender des Vorstandes der Jungheinrich AG: "Auf Grundlage des prognostizierten Marktwachstums und unter der Voraussetzung, dass sich die Geschäftsentwicklung des ersten Quartals 2012 fortsetzt, erwarten wir für unser Unternehmen zumindest einen Auftragseingang um 2,1 Mrd. Euro und einen dazu korrespondierenden Konzernumsatz auf Vorjahresniveau. Die Umsatzentwicklung wird vom hohen Auftragsbestand zum 31. März 2012 und darüber hinaus von potenziellen Wachstumschancen profitieren. Es bestehen gute Chancen, dass der Jungheinrich-Konzern sein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf Vorjahresniveau halten kann, sollten sich die weltweiten Märkte der Flurförderzeugindustrie wie prognostiziert entwickeln."

Die Aktie von Jungheinrich notiert derzeit mit einem Minus von 1,13 Prozent bei 25,34 Euro. (10.05.2012/ac/n/nw)

Nachrichten zu Jungheinrich AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Jungheinrich AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:36 UhrJungheinrich NeutralCitigroup Corp.
24.03.2017Jungheinrich HoldCommerzbank AG
23.03.2017Jungheinrich HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.03.2017Jungheinrich HoldKepler Cheuvreux
23.03.2017Jungheinrich HoldBaader Bank
23.03.2017Jungheinrich buyWarburg Research
21.02.2017Jungheinrich kaufenDZ BANK
24.01.2017Jungheinrich buyWarburg Research
07.12.2016Jungheinrich kaufenDZ BANK
01.12.2016Jungheinrich kaufenDZ BANK
12:36 UhrJungheinrich NeutralCitigroup Corp.
24.03.2017Jungheinrich HoldCommerzbank AG
23.03.2017Jungheinrich HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.03.2017Jungheinrich HoldKepler Cheuvreux
23.03.2017Jungheinrich HoldBaader Bank
01.12.2016Jungheinrich ReduceKepler Cheuvreux
09.11.2016Jungheinrich ReduceKepler Cheuvreux
08.11.2016Jungheinrich ReduceKepler Cheuvreux
10.05.2016Jungheinrich VerkaufenBankhaus Lampe KG
03.03.2016Jungheinrich VerkaufenBankhaus Lampe KG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Jungheinrich AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow Jones fester -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- Short-Angriff: AURELIUS-Aktien brechen massiv ein -- EVOTEC, E.ON, Snapchat im Fokus

VW-Aufsichtsrat schlägt Entlastung aller Vorstandsmitglieder vor. Bankaktien europaweit gefragt - Umfeld hellt sich auf. Tencent steigt mit fünf Prozent bei Tesla ein. RWE signalisiert Investoren höhere Ausschüttungen ab 2019. Elon Musk gründet abermals ein neues Unternehmen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Allianz840400
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon Technologies AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11
SAP SE716460