30.11.2012 18:57
Bewerten
 (0)

Justiz nimmt ThyssenKrupp-Vorstand wegen Pressereisen ins Visier

    ESSEN (dpa-AFX) - ThyssenKrupp-Vorstand Jürgen Claassen ist wegen teurer Reiseeinladungen an Journalisten ins Visier der Justiz geraten. Die Staatsanwaltschaft Essen prüfe die Aufnahme von Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue, bestätigte Oberstaatsanwalt Wilhelm Kassenböhmer am Freitag einen Bericht der Onlineausgabe der "Financial Times Deutschland" (FTD). Das Landeskriminalamt habe nach der Auswertung von Presseberichten um Ermittlungen gebeten. "Wir prüfen das jetzt", sagte Kassenböhmer.

 

    Claassen soll nach Informationen der "Welt am Sonntag" zu teuren Informationsreisen mit First-Class-Flügen, Übernachtungen in Luxushotels und aufwendigem Freizeitprogramm eingeladen haben. ThyssenKrupp teilte mit, das Unternehmen habe die von einer Zeitung gegen Clsassen erhobenen Vorwürfe bereits zum Anlass genommen, eine umfassende interne Prüfung einzuleiten. "Wir sind heute darüber informiert worden, dass die Staatsanwaltschaft Essen ebenfalls diese Vorwürfe prüft."

 

    Laut "FTD" wird ein Zwischenbericht zu den internen Untersuchungen zur Aufsichtsratssitzung in der übernächsten Woche erwartet. In der vergangenen Woche hatte ThyssenKrupp den Vorwurf zurückgewiesen, Claassen habe bei der Reise zur Eröffnung eines Stahlwerks in den USA dienstliche und private Teile vermischt. Alle privaten Anteile der Reise seien auch privat gezahlt worden./hff/DP/jha

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu ThyssenKrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2014ThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.2014ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
18.07.2014ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2014ThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.07.2014ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
02.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
01.07.2014ThyssenKrupp buyJefferies & Company Inc.
17.06.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.06.2014ThyssenKrupp HoldWarburg Research
15.05.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014ThyssenKrupp NeutralMacquarie Research
14.05.2014ThyssenKrupp Holdequinet AG
24.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.2014ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
14.07.2014ThyssenKrupp UnderweightHSBC
30.06.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen