27.11.2012 20:23
Bewerten
 (0)

KORREKTUR: AUSBLICK/Douglas-Verbleib im MDAX auf Messers Schneide

   (In dem gegen 15.08 Uhr MEZ gesendeten Ausblick wurde im ersten Satz des zweiten Absatzes fälschlicherweise von einer möglichen Verlängerung der Angebotsfrist gesprochen. Richtig ist vielmehr, dass das Angebot bei einer Andienungsquote von 75 Prozent bis zum 4. Dezember als erfolgreich gilt. Dann beginnt die weitere Annahmefrist bis voraussichtlich 21. Dezember. Dabei können bis dato unentschlossene Aktionäre ihre Anteile noch nachträglich tendern. Verfehlt die Beauty Holding Three die 75-Prozent-Schwelle am 4. Dezember, ist die Offerte gescheitert, da sie eine Verlängerung der Angebotsfrist ausgeschlossen hat. Es folgt die korrigierte Fassung.)

   AUSBLICK/Douglas-Verbleib im MDAX auf Messers Schneide

   Zum Showdown kann es in der Vorweihnachtszeit für DOUGLAS kommen. Bis zum Abend des 4. Dezember läuft das Übernahmeangebot der Beauty Holding Three AG zum Preis von 38 Euro je Aktie. Sollten die Aktionäre das Angebot als attraktiv einstufen und mehrheitlich annehmen, könnte der Streubesitz der Aktie unter 10 Prozent fallen. Mit einem Free-Float unter 10 Prozent griffe die Fast-Exit-Regel der Deutschen Börse und die Aktie müsste den MDAX verlassen.

   Die Annahmefrist endet am 4. Dezember um 24.00 Uhr. Die weitere Annahmefrist wird voraussichtlich bis 21. Dezember um 24.00 Uhr laufen. Damit drohte der Aktie des Handelskonzerns die außerordentliche Entnahme aus dem MDAX in der ruhigen Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. Als Nachrücker drängen sich auf Grund der Kriterien Norma, Alstria office Reit und Jungheinrich auf. Sollte die Annahmequote im Bereich zwischen 75 und 90 Prozent liegen, dürfte die Aktie zunächst weiter der MDAX-Familie angehören.

DJG/thl/flf/chg (END) Dow Jones Newswires

   November 27, 2012 13:53 ET (18:53 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 53 PM EST 11-27-12

Nachrichten zu Jungheinrich AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Jungheinrich AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2016Jungheinrich VerkaufenBankhaus Lampe KG
18.01.2016Jungheinrich vz OutperformBNP PARIBAS
04.12.2015Jungheinrich vz HoldCommerzbank AG
30.11.2015Jungheinrich vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.11.2015Jungheinrich vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.01.2016Jungheinrich vz OutperformBNP PARIBAS
30.11.2015Jungheinrich vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.11.2015Jungheinrich vz buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.11.2015Jungheinrich vz buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.11.2015Jungheinrich vz kaufenDZ-Bank AG
04.12.2015Jungheinrich vz HoldCommerzbank AG
25.11.2015Jungheinrich vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.11.2015Jungheinrich vz HoldHSBC
11.11.2015Jungheinrich vz HoldKepler Cheuvreux
11.11.2015Jungheinrich vz HoldBaader Wertpapierhandelsbank
03.02.2016Jungheinrich VerkaufenBankhaus Lampe KG
13.08.2015Jungheinrich vz ReduceHSBC
31.03.2014Jungheinrich vz UnderweightHSBC
10.02.2014Jungheinrich vz verkaufenHSBC
09.10.2012Jungheinrich vz underperformCheuvreux SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Jungheinrich AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Euro-Finanzminister sehen Marktturbulenzen gelassen. Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht. Russland fordert Europa zu Ende der Sanktionen auf. Daimler-Vorstand wird wohl umgebaut. Industrieverband: Griechenland droht wieder die Zahlungsunfähigkeit. Ölpreise fallen deutlich - WTI nur knapp über 12-Jahrestief. Deutsche Post steigt stärker ins Reisegeschäft ein. Auch für die Fed gehören Negativzinsen in den Instrumenten-Kasten. Geschäft mit Luxus-Kosmetik treibt L'Oreal-Umsatz an.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?