05.06.2012 16:29
Bewerten
 (0)

KORREKTUR: Infineon bestellt Peter Schiefer zum Leiter Operations

   (In der um 12.42 Uhr gesendeten Meldung zu Infineon muss es in der Überschrift und im 1. Satz des 1. Absatzes korrekt heißen, dass es um eine Position in der zweiten Managementebene und NICHT im Vorstand geht. Es folgt die korrigierte Fassung).

   Infineon bestellt Peter Schiefer zum Leiter Operations

   FRANKFURT (Dow Jones)--Der Technologiekonzern Infineon hat Peter Schiefer zum Leiter des Bereichs Operations berufen. Der 46-Jährige, bislang Leiter des Segments Power Management & Multimarket (PMM), wird in dieser Funktion ab dem 1. September die Fertigung, Versorgungskette und den Einkauf des Unternehmens verantworten.

   Nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Vorstandchef Peter Bauer ist der Operations-Bereich in der zweiten Führungsebene unter dem Vorstand angesiedelt worden, um das auf drei von zuvor vier Vorstände verkleinerte Gremium von operativen Aufgaben zu entlasten.

   Neuer PMM-Chef wird Andreas Urschitz. Der 40-Jährige ist schon jetzt weltweit für Vertrieb, Marketing und Distribution der Division zuständig. Diese Aufgaben wird er beibehalten. Die Division PMM bündelt das Geschäft mit Chips für energieeffiziente Stromversorgungen und Hochfrequenz-Anwendungen. Diese werden vor allem in Konsumgütern wie Fernsehern, Spielkonsolen, Computern, mobilen Endgeräten und in Computer-Servern eingesetzt.

   Zum 1. Oktober wird schließlich Reinhard Ploss neuer Vorstandschef von Infineon. Diese Personalie ist sei Mitte Mai bekannt. Damals hatte Infineon mitgeteilt, dass Bauer wegen seiner schweren Osteoporose-Erkrankung den Vorstandsvorsitz zum 30. September niederlegt. Ploss ist derzeit im Vorstand für Operations, Forschung und Entwicklung sowie Personal verantwortlich.

   Schiefer war nach Angaben des Unternehmens schon viele Jahre in unterschiedlichen geschäftsführenden Einheiten von Infineon für Operations und Business Management verantwortlich. Er habe dabei eng mit allen Fertigungsstandorten und dem weltweiten Einkauf zusammengearbeitet, zuletzt als Leiter Operations in der früheren Division Industrial & Multimarket (IMM). Zum 1. Januar war IMM in zwei neue Segmente - PMM und Industrial Power Control (IPC) - aufgeteilt worden. Seither hatte der Diplomingenieur für Elektrotechnik PMM geleitet.

   Der designierte neue PMM-Leiter Urschitz ist seit 1994 in der Halbleiterbranche tätig; zunächst bei Siemens und später bei Infineon. Dort übernahm er leitende Managementfunktionen in den Bereichen Fertigungsplanung, -marketing und -strategie sowie die Marketingleitung für Leistungshalbleiter. 2005 wurde ihm die weltweite Geschäftsverantwortung für Power Management & Supply Discretes übertragen. Seit 1. Januar ist er Mitglied der PMM-Geschäftsführung.

DJG/uqu/bam/sha/kla (END) Dow Jones Newswires

   June 05, 2012 09:58 ET (13:58 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 58 AM EDT 06-05-12

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf InfineonNG15XG

Nachrichten zu Infineon Technologies AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon Technologies AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
08.03.2017Infineon Technologies buyKepler Cheuvreux
07.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
02.03.2017Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
01.03.2017Infineon Technologies Equal weightBarclays Capital
08.03.2017Infineon Technologies buyKepler Cheuvreux
17.02.2017Infineon Technologies buyCitigroup Corp.
10.02.2017Infineon Technologies buyCommerzbank AG
10.02.2017Infineon Technologies buyBaader Bank
03.02.2017Infineon Technologies overweightJP Morgan Chase & Co.
10.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
07.03.2017Infineon Technologies NeutralUBS AG
02.03.2017Infineon Technologies NeutralBNP PARIBAS
01.03.2017Infineon Technologies Equal weightBarclays Capital
01.03.2017Infineon Technologies NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.02.2017Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
03.02.2017Infineon Technologies ReduceOddo Seydler Bank AG
03.02.2017Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
02.02.2017Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
29.11.2016Infineon Technologies verkaufenMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asien uneinheitlich -- Großaktionäre drängen STADA-Führung wohl zu Okay für Übernahme -- United Internet, RATIONAL, Rheinmetall und KRONES erhöhen Dividende -- GfK, Facebook im Fokus

Drillisch setzt nach Gewinneinbruch auf mehr Premiumkunden. LEONI erwartet steigendes Ergebnis. Autobauer Chery sieht Rechte durch Daimler-Elektromarke EQ verletzt. GfK: Inflation dämpft Konsumlaune der deutschen Verbraucher. MediGene plant wichtigen Studienstart. Pfeiffer Vacuum will nach abgewehrter Busch-Übernahme deutlich zulegen.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
SAP SE716460
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Siemens AG723610
Deutsche Lufthansa AG823212
MediGene AGA1X3W0