15.11.2012 23:33
Bewerten
 (0)

Kalte Dusche für Bayer: Reckitt Benckiser übertrumpft Schiff-Gebot deutlich

    LONDON (dpa-AFX) - Der Wasch- und Putzmittelhersteller Reckitt Benckiser spuckt Bayer in die Suppe: Am späten Donnerstagabend kündigten die Briten ein Gegenangebot für den US-Anbieter von Vitamien und Nahrungsergänzungsmitteln Schiff Nutrition an. Reckitt will 42 US-Dollar je Aktie zahlen. Das Angebot der Leverkusener beläuft sich hingegen bisher nur auf 34 Dollar. Ein Bayer-Sprecher wollte auf Anfrage zunächst keinen Kommentar abgeben. Die Schiff-Titel sprangen im nachbörslichen Handel um knapp 30 Prozent auf 44 Dollar nach oben. Aktionäre scheinen sich also auf einen Bieterkrieg zwischen den Deutschen und den Briten einzurichten.

 

    Bayer HealthCare hat bereits einen Fusionsvertrag mit Schiff geschlossen und rechnete bisher damit, dass die Übernahme bis Ende des Jahres über die Bühne geht. "Das Schiff-Geschäft stärkt unsere Präsenz und Stellung in den USA deutlich, wo mehr verschreibungsfreie Produkte und Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden als in jedem anderen Land der Welt", hatte Bayer-Chef Marijn Dekkers gesagt. Zum Produktportfolio von Schiff gehören unter anderem die Kernmarken MegaRed, Move Free und Airborne. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (bis Ende Mai) mit rund 400 Mitarbeitern einen Umsatz von 259 Millionen Dollar und peilt für das laufende Jahr ein Umsatzplus von 43 bis 46 Prozent an.

 

RECKITT: KEIN FINANZIERUNGSVORBEHALT

 

    Reckitt betonte, sein Angebot stehe nicht unter einem Finanzierungsvorbehalt. Man sei zuversichtlich, dass der Verwaltungsrat von Schiff den Vorschlag als "überlegen" ansehen werde. Der abzuschließende Vertrag werde dem zwischen Schiff und Bayer ähnlich sein./he

 

Nachrichten zu Reckitt Benckiser Group Plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Reckitt Benckiser Group Plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.12.2016Reckitt Benckiser Group Equal-WeightMorgan Stanley
07.12.2016Reckitt Benckiser Group NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2016Reckitt Benckiser Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2016Reckitt Benckiser Group NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.10.2016Reckitt Benckiser Group HoldS&P Capital IQ
19.10.2016Reckitt Benckiser Group buyDeutsche Bank AG
11.10.2016Reckitt Benckiser Group OutperformCredit Suisse Group
31.08.2016Reckitt Benckiser Group buyCitigroup Corp.
25.08.2016Reckitt Benckiser Group buyDeutsche Bank AG
22.08.2016Reckitt Benckiser Group OutperformBernstein Research
07.12.2016Reckitt Benckiser Group Equal-WeightMorgan Stanley
07.12.2016Reckitt Benckiser Group NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2016Reckitt Benckiser Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2016Reckitt Benckiser Group NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.10.2016Reckitt Benckiser Group HoldS&P Capital IQ
18.02.2016Reckitt Benckiser Group VerkaufenIndependent Research GmbH
15.01.2016Reckitt Benckiser Group verkaufenBarclays Capital
22.10.2015Reckitt Benckiser Group VerkaufenIndependent Research GmbH
28.07.2015Reckitt Benckiser Group UnderperformBNP PARIBAS
27.04.2015Reckitt Benckiser Group UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Reckitt Benckiser Group Plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?