05.10.2012 19:54
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Kanarische Inseln brauchen Finanzhilfe von der Zentralregierung

   MADRID--Die kanarischen Inseln haben von der Zentralregierung in Madrid eine Finanzhilfe über 757 Millionen Euro beantragt, um damit fällige Schuldtitel zu begleichen. Dies teilte ein Sprecher der regionalen Regierung mit. Mit den kanarischen Inseln braucht die sechste spanische Region eine Geldspritze. Die anderen Regionen sind Katalonien, Andalusien, Valencia, Castilla-La Mancha und Murcia. Die Zentralregierung hat erklärt, ihr Hilfsfonds von 18 Milliarden Euro reiche aus, um die Refinanzierung der Regionen in diesem Jahr zu decken. Mehr als ein Drittel der Staatsausgaben entfällt auf die Regionen.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/apo/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   October 05, 2012 13:11 ET (17:11 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 11 PM EDT 10-05-12

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?