14.02.2013 13:14
Bewerten
 (0)

Karstadt legt verspätet 2011er-Bilanz vor: Leichte Verluste

    ESSEN/BONN (dpa-AFX) - Mit mehreren Monaten Verspätung hat der Warenhauskonzern Karstadt in dieser Woche seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2010/2011 (zum 30.9.) veröffentlicht. Sie enthält leicht auf 3,23 Milliarden Euro gesunkene Umsätze (Vorjahr 3,33) und ein positives Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 16,3 Millionen Euro (plus 2,2 Millionen Euro). Aufwendungen für den Strategiewechsel des Unternehmens nach der Insolvenz führten unter dem Strich zu einem Bilanzverlust von 20,8 Millionen Euro, wie aus der im Bundesanzeiger veröffentlichten Bilanz hervorgeht.

 

    Karstadt hatte zuvor ein Ordnungsgeld von 2.500 Euro wegen verspäteter Bilanzvorlage zahlen müssen, wie eine Sprecherin des Bundesamtes für Justiz bestätigte. Der Konzern war 2010 aus der Insolvenz von dem Investor Nicolas Berggruen übernommen worden. Über die Veröffentlichung der Bilanz hatte auch das "Handelsblatt" (Donnerstag) berichtet./rs/DP/sf

 

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?