14.03.2013 12:13
Bewerten
 (0)

Kartellamt erlaubt Asklepios Aufstockung des Anteils an Rhön unter Auflagen

    BONN (dpa-AFX) - Im vorerst gescheiterten Übernahmekampf um den Klinikbetreiber Rhön-Klinikum gibt es eine neue Wende: Der Krankenhausbetreiber Asklepios kann seinen Anteil an dem Konkurrenten Rhön-Klinikum (RHOeN-KLINIKUM) unter Auflagen auf bis zu 10,1 Prozent aufstocken, teilte das Bundeskartellamt am Donnerstag in Bonn mit. Asklepios müsse sich dafür in der Region Goslar von der Harzklinik sowie dem Medizinischen Versorgungszentrum trennen. "Krankenhausmärkte sind in erster Linie regionale Märkte. Die Verstärkung einer marktbeherrschenden Stellung war nur im Raum Goslar festzustellen und wurde durch das Veräußerungsangebot von Asklepios beseitigt", sagte Kartellamtschef Andreas Mundt laut Mitteilung.

    Die Grenze von zehn Prozent am Kapital von Rhön ist bereits kritisch, weil laut Satzung für wichtige gesellschaftsrechtliche Beschlüsse in der Hauptversammlung eine Zustimmung von mindestens 90 Prozent des vertretenen Kapitals verlangt wird. Asklepios, der drittgrößte private Krankenhausbetreiber, hatte im vergangenen Jahr mit dem Anteilsaufbau bei Rhön die Fusionspläne des Wettbewerbers Fresenius torpediert./ep/fbr

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu RHÖN-KLINIKUM AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RHÖN-KLINIKUM AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.01.2015RHÖN-KLINIKUM NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2014RHÖN-KLINIKUM neutralIndependent Research GmbH
26.11.2014RHÖN-KLINIKUM kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.11.2014RHÖN-KLINIKUM Holdequinet AG
25.11.2014RHÖN-KLINIKUM HoldCommerzbank AG
26.11.2014RHÖN-KLINIKUM kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.11.2014RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
24.10.2014RHÖN-KLINIKUM buyWarburg Research
24.10.2014RHÖN-KLINIKUM kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.10.2014RHÖN-KLINIKUM accumulateequinet AG
06.01.2015RHÖN-KLINIKUM NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.12.2014RHÖN-KLINIKUM neutralIndependent Research GmbH
25.11.2014RHÖN-KLINIKUM Holdequinet AG
25.11.2014RHÖN-KLINIKUM HoldCommerzbank AG
19.11.2014RHÖN-KLINIKUM HoldWarburg Research
13.05.2013RHÖN-KLINIKUM verkaufenS&P Equity Research
22.02.2013RHÖN-KLINIKUM verkaufenS&P Equity Research
21.02.2013RHÖN-KLINIKUM verkaufenJ.P. Morgan
28.11.2012RHÖN-KLINIKUM underperformCheuvreux SA
07.11.2012RHÖN-KLINIKUM underperformCheuvreux SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RHÖN-KLINIKUM AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr RHÖN-KLINIKUM AG St. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Meistgelesene RHÖN-KLINIKUM News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere RHÖN-KLINIKUM News

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Dow stabil erwartet -- Unabhängige Griechen wollen zusammen mit Syriza regieren -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Opec: Ölpreise können wieder auf 200 US-Dollar pro Barrel steigen. Kündigung von Altverträgen: Weitere Bausparkassen wollen nachziehen. Rheinmetall-Anleger fürchten eingeschränkte Waffenexporte. Ausblick: Fed hält Kurs auf Zinserhöhung in diesem Jahr. IPO: Apollo-Optik-Besitzer will mit Börsengang 1,1 Mrd Euro erlösen.

Themen in diesem Artikel

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?