19.02.2013 11:22
Bewerten
(0)

Kartellamt bremst Expansion von Kabel Deutschland - Aktie unter Druck

Auflagen zu hoch: Kartellamt bremst Expansion von Kabel Deutschland - Aktie unter Druck | Nachricht | finanzen.net
Auflagen zu hoch
Das Bundeskartellamt hat einer weiteren Konzentration auf dem deutschen Kabelmarkt einen Riegel vorgeschoben. Kabel Deutschland gibt das Vorhaben auf, den kleineren Wettbewerber Tele Columbus zu übernehmen.
Zu hoch erschien dem MDAX-Unternehmen aus Unterföhring bei München das Auflagenpaket der Kartellwächter.

   Kabel Deutschland hatte die Veräußerung von Tele-Columbus-Netzen in Berlin, Dresden und Cottbus angeboten. Das Bundeskartellamt fordert dagegen, dass Kabel Deutschland fast 60 Prozent der zu erwerbenden Netze in Ostdeutschland abgibt - doppelt so viel wie von Kabel Deutschland für den Fall der Genehmigung zugesagt.

   Der Kabelnetzbetreiber, der am Mittwoch Zahlen für sein abgelaufenes drittes Quartal vorlegen will, will sich nun auf organische Wachstum konzentrieren. Tele Columbus ließ wissen, auf eine "eigenständige Fortführung der Unternehmensaktivitäten eingerichtet" zu sein.

   Kabel Deutschland ist mit rund 8,5 Millionen Kunden der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Tele Columbus mit seinen rund 1,7 Millionen Kunden betreibt Kabelnetze in den neuen Bundesländern und zu einem kleinen Teil in Nordrhein-Westfalen und Hessen und hat rund 20.000 Verträge mit der Wohnungswirtschaft geschlossen, was Tele Columbus als Übernahmeziel interessant macht.

   Investoren reagierten enttäuscht. Zahlreiche Analysten hatten bei ihren Kurszielen für die Kabel-Deutschland-Aktie eine erfolgreiche Übernahme von Tele Columbus bereits eingerechnet. Bei Commerzbank-Analystin Heike Pauls sind es beispielsweise 5 von 70 Euro. Am Vormittag sackte der MDAX-Wert um 2 Prozent auf 69,80 Euro ab.

   Wettbewerber Unitymedia, in den Händen der vom US-Medienmogule John Malone kontrollierten Liberty Global, hatte bei seiner Übernahme von Wettbewerber Kabel BW mehr Glück beim Kartellamt. Allerdings sind die Fälle nicht völlig gleich gelagert, weil es bei Kabel BW lediglich zu einem Eigentümerwechsel kam, die Zahl der Wettbewerber aber nicht verringert wurde.

   Offen bleibt nach den Kartellamtsauflagen, ob und unter welchen Auflagen eine mögliche Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone genehmigt werden würde.

Dow Jones Newswires,    Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 14 AM EST 02-19-13

Bildquellen: Kabel Deutschland

Nachrichten zu Kabel Deutschland Holding AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Kabel Deutschland Holding AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2015Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.09.2015Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.02.2015Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.01.2015Kabel Deutschland UnderperformMacquarie Research
18.12.2014Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.06.2013Kabel Deutschland kaufenDeutsche Bank AG
25.06.2013Kabel Deutschland kaufenCommerzbank AG
18.06.2013Kabel Deutschland kaufenCommerzbank AG
17.06.2013Kabel Deutschland kaufenExane-BNP Paribas SA
13.06.2013Kabel Deutschland kaufenBarclays Capital
05.02.2014Kabel Deutschland haltenWarburg Research
30.01.2014Kabel Deutschland haltenBankhaus Lampe KG
23.01.2014Kabel Deutschland haltenBarclays Capital
16.01.2014Kabel Deutschland haltenCitigroup Corp.
14.11.2013Kabel Deutschland haltenExane-BNP Paribas SA
16.10.2015Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.09.2015Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.02.2015Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.01.2015Kabel Deutschland UnderperformMacquarie Research
18.12.2014Kabel Deutschland VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Kabel Deutschland Holding AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene Kabel Deutschland News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Kabel Deutschland News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX nach ZEW-Daten weiter fest -- Bitcoin-Zertifikat lässt spekulative Anleger voll auf ihre Kosten kommen -- BMW bleibt profitabelster Autobauer weltweit -- UniCredit, BHP im Fokus

Gläubigerausschuss von Air Berlin trifft sich angeblich am Mittwoch. Airbus-Aktie im Plus: Lampe nimmt Aktie in 'Alpha-List' auf. Darum fällt Provident Financial: Aktienkurs bricht um 60 Prozent ein. zooplus-Titel fallen: Analyst sieht Risiken für Ausblick.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Air Berlin plcAB1000
BASFBASF11
Nordex AGA0D655