29.01.2013 21:07
Bewerten
 (0)

Keine Einigung über Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen

    BERLIN (dpa-AFX) - Der Bund-Länder-Streit über Neuregelungen im Wettbewerbsrecht geht weiter. Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat konnte sich am Dienstagabend in Berlin nach Angaben von Teilnehmern nicht einigen und vertagte die Beratungen. Die Länder wollen eine Reihe Änderungen durchsetzen. So wollen sie unter anderem verhindern, dass die Ausweitung des Kartellrechts auch auf Krankenkassen die Versorgungsqualität der Patienten beeinträchtigt und die Kassen dem europäischen Wettbewerbsrecht unterstellt werden./sl/vs/DP/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen