07.08.2013 09:45
Bewerten
 (0)

Beiersdorf legt im zweiten Quartal weiter zu

Kernmarken stark
Zuwächse im Pflegegeschäft aber auch eine gute Nachfrage nach Klebstoffen haben den Konsumgüterkonzern Beiersdorf auf die Sprünge geholfen.
Nach einem soliden Jahresauftakt legte der Konzern im zweiten Quartal weiter zu und konnte weitere Früchte aus seinem Konzernumbau ernten. Auch bei seiner Prognose gab sich der Nivea- und Tesa-Hersteller konkreter. Der Umsatz im Gesamtjahr soll organisch um 5 bis 6 Prozent steigen, teilte Beiersdorf am Mittwoch mit. Damit werde der Konzern stärker zulegen als die Konkurrenz. Dem Gesamtmarkt trauen die Hamburger ein Wachstum von maximal vier Prozent zu.

Die Beiersdorf-Aktie rutschte dennoch gleich zu Handelsbeginn an das Dax-Ende. Analysten beschrieben die Zahlen als im Rahmen der Erwartungen. Die DZ Bank verwies darauf, dass der Markt bei der Umsatzprognose eher etwas optimistischer lag. Auch die Margen im Pflegegeschäft sind aus Sicht der Bank etwas enttäuschend ausgefallen. Zuletzt lag das Papier mit 2,57 Prozent im Minus bei 68,68 Euro.

SCHWELLENLÄNDER KURBELN WACHSTUM AN

Im zweiten Quartal legte der Umsatz um 3,7 Prozent auf knapp 1,6 Milliarden Euro zu. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg von 191 auf 219 Millionen Euro. Der auf die Anteilseigner entfallende Nettogewinn verbesserte sich von 121 auf 130 Millionen Euro.

Beiersdorf hatte vor einigen Jahren einen Konzernumbau gestartet, der neben einfacheren Strukturen auch die stärkere Fokussierung auf das Thema Hautpflege vorsah. Der seit gut einem Jahr amtierende Vorstandschef Stefan Heidenreich will das Unternehmen zudem stärker in den Schwellenländern voran bringen. In den Wachstumsregionen legte Beiersdorf dann auch im ersten Halbjahr am deutlichsten zu, während Europa nach wie vor rückläufig war.

MARKTANTEIL STEIGT

Durch die Einführung neuer Produkte konnte Beiersdorf eigenen Angaben zufolge aber in allen Regionen Marktanteile hinzugewinnen. Die drei Kernmarken Nivea, Eucerin und LaPrairie erzielten zum Teil kräftige Zuwächse. Der Klebstoff-Hersteller Tesa konnte wegen der Nachfrage aus der Industrie punkten./she/mmb/zb

HAMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Beiersdorf

Nachrichten zu Beiersdorf AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Beiersdorf AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.01.2016Beiersdorf UnderperformBernstein Research
27.01.2016Beiersdorf UnderperformBernstein Research
18.01.2016Beiersdorf buyWarburg Research
15.01.2016Beiersdorf Strong BuyS&P Capital IQ
15.01.2016Beiersdorf buyDeutsche Bank AG
18.01.2016Beiersdorf buyWarburg Research
15.01.2016Beiersdorf Strong BuyS&P Capital IQ
15.01.2016Beiersdorf buyDeutsche Bank AG
15.01.2016Beiersdorf kaufenDZ-Bank AG
14.01.2016Beiersdorf buyBaader Wertpapierhandelsbank
15.01.2016Beiersdorf NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.01.2016Beiersdorf HaltenBankhaus Lampe KG
14.01.2016Beiersdorf HaltenIndependent Research GmbH
14.01.2016Beiersdorf HoldCommerzbank AG
14.01.2016Beiersdorf HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.01.2016Beiersdorf UnderperformBernstein Research
27.01.2016Beiersdorf UnderperformBernstein Research
15.01.2016Beiersdorf UnderweightBarclays Capital
14.01.2016Beiersdorf UnderperformBernstein Research
13.01.2016Beiersdorf UnderperformBernstein Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Beiersdorf AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX stärker erwartet -- Börse Tokio fester -- Siemens streicht wohl weitere Arbeitsplätze -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- Norwegischer Staatsfonds kritisiert VW-Familien

Chinas Währungsreserven fallen auf tiefsten Stand seit 2012. Twitter schließt 125.000 Zugänge. Daimler startet Afrika-Offensive. Bilfinger verkauft Water Technologies nach China. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?