17.11.2012 11:00
Bewerten
 (0)

KfW: Schwache Konjunktur dämpft Unternehmensgründungen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts des robusten Arbeitsmarkts und der abflauenden Konjunktur erwartet die Förderbank KfW 2012 erneut weniger Unternehmensgründungen in Deutschland. "Wir gehen davon aus, dass die Zahl der Gründungen 2012 zurückgeht", sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner der Nachrichtenagentur dpa. Zum einen gebe es derzeit weniger Arbeitslose, die aus der Not heraus eine Firma gründen. Zum anderen sei angesichts der Konjunkturflaute die Wahrscheinlichkeit groß, mit einem jungen Unternehmen zu scheitern: "Wir sehen derzeit nicht die Impulse." 2011 war die Zahl der Neugründungen nach einer Studie von KfW und ZEW um zwei Prozent auf 185 000 gesunken./hqs/DP/stk

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen