31.10.2012 18:07
Bewerten
 (0)

Kleine Firma verklagt Microsoft wegen Kachel-Design von Windows 8

    NEW YORK (dpa-AFX) - Das neue Design des Betriebssystems Windows mit seinen interaktiven Kacheln hat Microsoft eine Patentklage eingebracht. Wenige Tage nach dem Marktstart der neuen Windows-Familie zog die kleine US-Firma SurfCast vor Gericht. Die Software-Kacheln, die aktuelle Informationen verschiedener Programme oder Dienste anzeigen können, verstießen gegen ein SurfCast-Patent, hieß es in der Klage. Die Firma verlangt Schadenersatz in nicht genannter Höhe.

 

    Das Unternehmen aus Portland bezeichnet sich als Spezialist für Betriebssystem-Technologien und hat bisher vier Patente zugesprochen bekommen. Das gegen Microsoft ins Feld geführte Patent mit der US-Nummer 6724403 wurde im Jahr 2000 beantragt und 2004 gewährt. Es behandelt die "gleichzeitige Anzeige mehrerer Informationsquellen". SurfCast-Chef Ovid Santoro betonte: "Wir haben das Konzept der Kacheln in den 1990er Jahren entwickelt, es war seiner Zeit voraus." Microsoft hält ebenfalls ein Patent für das Kachel-Design. Es wurde 2006 beantragt und 2011 gewährt.

 

    Die interaktiven Kacheln führte Microsoft zwar schon vor zwei Jahren mit seinem Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 ein - allerdings wurde der Software-Riese erst jetzt mit dem Tablet Surface selbst zum Geräte-Hersteller und kann von SurfCast direkt angegriffen werden. Microsoft brachte in den vergangenen Tagen das PC-Betriebssystem Windows 8, die vor allem für Tablet-Computer gedachte abgespeckte Variante Windows RT sowie die Smartphone-Software Windows Phone 8 auf den Markt. In allen sind die interaktiven Kacheln ein zentrales Element.

 

    Es ist nicht das erste rechtliche Problem, das Microsoft mit diesen Kacheln hat. Die Oberfläche trug ursprünglich den Namen "Metro", der jedoch vor einigen Monaten abrupt fallengelassen wurde. Laut Medienberichten hatte der deutsche Handelskonzern Metro Markenrechte geltend gemacht./so/DP/wiz

 

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.02.2016Microsoft buyNomura
29.01.2016Microsoft OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
29.01.2016Microsoft OutperformCredit Suisse Group
29.01.2016Microsoft buyUBS AG
29.01.2016Microsoft NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.02.2016Microsoft buyNomura
29.01.2016Microsoft OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
29.01.2016Microsoft OutperformCredit Suisse Group
29.01.2016Microsoft buyUBS AG
29.01.2016Microsoft OutperformBernstein Research
29.01.2016Microsoft NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.12.2015Microsoft NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.12.2015Microsoft neutralMorgan Stanley
23.10.2015Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.10.2015Microsoft neutralMorgan Stanley
29.01.2016Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.10.2015Microsoft VerkaufenIndependent Research GmbH
23.10.2015Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
23.10.2015Microsoft SellGoldman Sachs Group Inc.
07.10.2015Microsoft VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt über 9.000 Punkten -- Dow im Minus -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

Zynga weiter in roten Zahlen. Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen. Tesla vermeldet Verlust je Aktie - Papier im Plus. Twitter vermeldet klares Umsatzwachstum - Aktie dennoch im Sinkflug. Boeing streicht Stellen. United Internet größter Aktionär von Tele Columbus.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?