24.07.2012 14:44
Bewerten
 (2)

Siziliens Gouverneur hält Finanzen seiner Region für stabil

`Kleiner Witz`
Der Gouverneur der Provinz Sizilien hat Spekulationen über die nahende Pleite seiner Region zurückgewiesen.
"Die Finanzen der Region sind solide und nachhaltig", sagte Raffaele Lombardo nach einem Treffen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti. Er beschrieb die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls als "kleinen Witz".

  Vergangene Woche hatte Monti den Gouverneur gedrängt, Ende Juli aus dem Amt zu scheiden, da es erhebliche Bedenken wegen der Finanzlage der Insel gebe. Bei dem Treffen ergab sich Lombardo dem Druck und stimmte dem vorzeitigen Rücktritt zu. Die Liquiditätskrise der Region in Süditalien resultiert aus geringeren Steuereinnahmen, so dass die Lokalregierung Kredite nur verspätet zurückzahlen kann.

  Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com   DJG/DJN/chg/hab    (END) Dow Jones Newswires  July 24, 2012 08:40 ET (12:40 GMT) Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 08 40 AM EDT 07-24-12

Von Liam Moloney and Guglielmo Valia ROM

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen