24.07.2012 14:44
Bewerten
 (2)

Siziliens Gouverneur hält Finanzen seiner Region für stabil

`Kleiner Witz`
Der Gouverneur der Provinz Sizilien hat Spekulationen über die nahende Pleite seiner Region zurückgewiesen.
"Die Finanzen der Region sind solide und nachhaltig", sagte Raffaele Lombardo nach einem Treffen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti. Er beschrieb die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls als "kleinen Witz".

  Vergangene Woche hatte Monti den Gouverneur gedrängt, Ende Juli aus dem Amt zu scheiden, da es erhebliche Bedenken wegen der Finanzlage der Insel gebe. Bei dem Treffen ergab sich Lombardo dem Druck und stimmte dem vorzeitigen Rücktritt zu. Die Liquiditätskrise der Region in Süditalien resultiert aus geringeren Steuereinnahmen, so dass die Lokalregierung Kredite nur verspätet zurückzahlen kann.

  Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com   DJG/DJN/chg/hab    (END) Dow Jones Newswires  July 24, 2012 08:40 ET (12:40 GMT) Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 08 40 AM EDT 07-24-12

Von Liam Moloney and Guglielmo Valia ROM

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?