24.07.2012 14:44
Bewerten
 (2)

Siziliens Gouverneur hält Finanzen seiner Region für stabil

`Kleiner Witz`
Der Gouverneur der Provinz Sizilien hat Spekulationen über die nahende Pleite seiner Region zurückgewiesen.
"Die Finanzen der Region sind solide und nachhaltig", sagte Raffaele Lombardo nach einem Treffen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti. Er beschrieb die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls als "kleinen Witz".

  Vergangene Woche hatte Monti den Gouverneur gedrängt, Ende Juli aus dem Amt zu scheiden, da es erhebliche Bedenken wegen der Finanzlage der Insel gebe. Bei dem Treffen ergab sich Lombardo dem Druck und stimmte dem vorzeitigen Rücktritt zu. Die Liquiditätskrise der Region in Süditalien resultiert aus geringeren Steuereinnahmen, so dass die Lokalregierung Kredite nur verspätet zurückzahlen kann.

  Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com   DJG/DJN/chg/hab    (END) Dow Jones Newswires  July 24, 2012 08:40 ET (12:40 GMT) Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 08 40 AM EDT 07-24-12

Von Liam Moloney and Guglielmo Valia ROM

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- US-Börsen leicht im Minus -- Co-Pilot hat Sinkflug von Germanwings-Maschine bewusst eingeleitet -- Solarworld, adidas, JENOPTIK im Fokus

Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant. Air Berlin 2014 mit Rekordverlust. Besserer Schutz für Spareinlagen. Morphosys verliert lukrative Entwicklungs-Kooperation - Aktie stürzt ab. Auch Toyota setzt auf Modulstrategie um Kosten zu sparen. Credit Suisse sieht Apples iPhone-Absatz kräftig steigen.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.