21.12.2012 10:32
Bewerten
 (0)

Klöckner & Co treibt Restrukturierung voran - Verkauft Osteuropageschäft

    DUISBURG (dpa-AFX) - Klöckner & Co (KloecknerCo) trennt sich von seinem Osteuropa-Geschäft. Wie der Stahlhändler am Freitag in Duisburg mitteilte, hat er in einem ersten Schritt seine Aktivitäten in Tschechien, Bulgarien und Rumänien veräußert. Damit wären bereits mehr als zwei Drittel des Osteuropageschäfts verkauft. Noch im ersten Quartal 2013 rechnet KlöCo mit dem Verkauf der verbleibenden Unternehmensteile in Polen und Litauen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

    Die Verkäufe sind Teil des Restrukturierungsprogramms. KlöCo hatte bei der Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal Anfang August mitgeteilt, das bereits angekündigte Sparprogramm noch einmal zu verschärfen und somit statt der ursprünglich angekündigten 700 nun 1.300 Stellen streichen zu wollen.

 

    Zum Teil stehen die geplanten Verkäufe noch unter Vorbehalt, da die jeweiligen Kartellbehörden erst noch zustimmen müssen. Bei den Käufern handele es sich um lokale Wettbewerber, so der Stahlhändler weiter. /rum/she

 

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Klöckner & Co

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Klöckner & Co

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2015KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
25.06.2015KlöcknerCo NeutralCredit Suisse Group
19.06.2015KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
17.06.2015KlöcknerCo HoldWarburg Research
08.06.2015KlöcknerCo NeutralUBS AG
26.06.2015KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
19.06.2015KlöcknerCo buyGoldman Sachs Group Inc.
02.06.2015KlöcknerCo buyHSBC
11.05.2015KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.05.2015KlöcknerCo kaufenDZ-Bank AG
25.06.2015KlöcknerCo NeutralCredit Suisse Group
17.06.2015KlöcknerCo HoldWarburg Research
08.06.2015KlöcknerCo NeutralUBS AG
26.05.2015KlöcknerCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2015KlöcknerCo neutralDeutsche Bank AG
03.06.2015KlöcknerCo ReduceKepler Cheuvreux
02.06.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
08.05.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
14.04.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
02.04.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Klöckner & Co nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Klöckner & Co Analysen

Heute im Fokus

DAX etwas fester erwartet -- ProSieben und Springer sondieren offenbar Fusion -- Samsung büßt im zweiten Quartal Gewinn ein -- Warren Buffett spendet 2,8 Milliarden Dollar

Airbus übertrumpft Rivalen Boeing bei Aufträgen. Nowotny: EZB dreht Griechenland bei Zahlungsausfall Geldhahn zu. US-Chiphersteller AMD senkt Umsatzprognose. Euro-Zone wartet nach Referendum auf Ideen aus Athen. Neuer Finanzminister Athens: Griechen haben Besseres verdient.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?