27.09.2012 09:06
Bewerten
 (0)

Deutschland: Arbeitsmarkt bleibt robust

Knapp unter Rekordhoch
In Deutschland ist die Zahl der Beschäftigten leicht gestiegen und steht nur noch knapp unter dem Rekordhoch vom November 2011.
Im August habe sich die Zahl im Monatsvergleich um 38.000 Personen zum Vormonat erhöht auf 41,595 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Im Jahresvergleich sei dies ein Zuwachs um 423.000. Nach den jüngsten Daten steht die Zahl der Erwerbstätigen nur noch knapp unter dem Rekordwert von 41,650 Millionen, der im vergangenen November erreicht wurde.

     Allerdings habe die positive Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt seit Beginn des Jahres "etwas an Dynamik verloren", hieß es. Im Vergleich zu den Vorjahren zeigte der deutsche Arbeitsmarkt im August nur eine verhaltene Entwicklung. In den vergangenen fünf Jahren sei die Zahl der Erwerbstätigen im Monat August im Durchschnitt etwa doppelt so stark gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt weiter mit.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Lisa S. / Shutterstock.com, Gunnar Pippel / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Apple-Manager schürt Spekulationen über Auto-Pläne -- Daimler drängt ins Geschäft mit stationären Energiespeichern -- Auch Rolle von Banken bei Fifa-Korruptionsvorwürfen im Fokus

US-Chipbranche steht vor Milliardenfusion. Pharma-Übernahmepoker: Mylan bringt Pfizer und Novartis ins Spiel. GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen. EZB-Ratsmitglied Nowotny bleibt bei Griechenland hart. Siemens besorgt sich 7,75 Milliarden Dollar am US-Kapitalmarkt. Schlechtere Bonitätsnote lastet auf E.ON.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?