29.11.2012 18:01

Senden

Koalition dürfte bei Athen-Hilfe Kanzlermehrheit verfehlen


    BERLIN (dpa-AFX) - Die schwarz-gelbe Koalition dürfte bei der Abstimmung über die neuen Griechenland-Hilfen an diesem Freitag die symbolisch wichtige Kanzlermehrheit verfehlen. In der Unionsfraktion wurde nach Angaben aus Koalitionskreisen vom Donnerstag damit gerechnet, dass mehr als zehn Abgeordnete mit Nein stimmen oder sich enthalten. Zudem werden mindestens fünf Abgeordnete wegen Krankheit oder aus anderen Gründen fehlen. In einer Probeabstimmung am Mittwochabend hatte es 15 Nein-Stimmen und eine Enthaltung gegeben. Will die Koalition die Kanzlermehrheit erreichen, darf sie sich rechnerisch maximal 19 Abweichler leisten./bk/DP/hbr

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen