29.01.2013 11:20
Bewerten
 (0)

Koalition will strategische Überlegungen für Zeit vor Wahl anstellen

   Von Andreas Kißler

   BERLIN--Union und FDP dürften bei einem Treffen ihres Koalitionsausschusses am Donnerstag nach Überzeugung des Parlamentarischen Geschäftsführers der Union, Michael Grosse-Brömer, strategische Überlegungen für die Zeit bis zur Bundestagswahl in den Mittelpunkt stellen. "Wir werden sicherlich auch strategische Überlegungen machen, wie es jetzt weitergeht", sagte Grosse-Brömer. Es sei sinnvoll, im Koalitionsausschuss die Konzeption der nächsten Zeit durchzusprechen.

   Im Bundestagswahlkampf wolle sich die Union auf ihren Schwerpunkt der Sozialen Marktwirtschaft konzentrieren. "Es macht viel Sinn, wenn sich die Koalitionspartner jetzt auf ihre eigenen Stärken besinnen", sagte Grosse-Brömer. Mit Blick auf den Termin der Bundestagswahl forderte er einen baldigen offiziellen Vorschlag der Bundesregierung. "Ich finde es richtig, wenn die Bundesregierung da dann auch mal einen Vorschlag macht, damit der Bundespräsident den Wahltermin festlegen kann." Wegen der Vorbereitung in den Wahlkreisen werde es Zeit dafür.

   Auf die Frage, ob von dem Treffen Vorentscheidungen für den Rest der Legislaturperiode ausgingen, verwies Grosse-Brömer auf Themen wie zum Beispiel Regeln zum Finanzmarkt, zu denen schon konkrete Vorschläge gemacht worden seien, die nun parlamentarisch zu beraten seien. Weiter diskutiert werden soll laut Grosse-Brömer auch das umstrittene Gesetz zum Arbeitnehmerdatenschutz. Dieses werde aufgrund zahlreicher Proteste verschiedener Seiten am Freitag von der Tagesordnung des Bundestags abgesetzt, um noch einmal "intensive Gespräche" darüber zu ermöglichen.

   Kontakt zum Autor: andreas.kissler@dowjones.com

   DJG/ank/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   January 29, 2013 04:50 ET (09:50 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 50 AM EST 01-29-13

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?